18. Töpfermarkt vor der Basilika - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
KABARETT

Robert Palfrader: Allein

Als „Kaiser“ hat Robert Palfrader längst Kultstatus erreicht. Kein Feiertags-Fernsehrprogramm bei dem der ORF zur Hauptsendezeit auf den Kaiser verzichten würde. Aber Robert Palfrader solo? Gewissermaßen allein? Hat´s bis jetzt noch nicht gegeben und deshalb heißt das Programm auch „Allein“. Da schlüpft der Kaiser in die Kleider eines Inders, erzählte über seine Erfahrung mit Onanie und dass er schon einmal in der Garderobe seinen Kollegen Hemden gebügelt und Julius Meinl ziemlich bizarr und komisch dargestellt. Und so entwickelt sich ein unterhaltsamer Abend für Gläubige, Agnostiker, Atheisten und alle, die es noch werden wollen.



KINO

Ballon

Thüringen, Sommer 1979: Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt… Nach einer wahren Begebenheit.



KABARETT

Afrika Twinis mit Roland Düringer

Die beiden Freunde Engelbert Fröschl und Alois Zangl begeben sich mit ihren Motorrädern auf eine abenteuerliche Reise vom Waldviertel nach Dakar. Eine Reise, die sie schon 30 Jahre zuvor antreten wollten, aber das Schicksal und zwei rauchende Zweitakter kamen ihnen in die Quere. Roland Düringer schickt die beiden „Africa Twinis“ in seinem 13. Solo-Programm mit gewohnt schauspielerischem Können auf einen spannenden Road-Trip und lässt sie feststellen: Dakar is ned ums Eck. Kartenbestellung hier>>>



THEATER

Immer wieder nachts um vier

Wozu braucht man Feinde, wenn man so gute Freunde hat? Diesen Gedanken wird Thomas nicht mehr los, so häufig frequentieren diese Freunde seine Wohnung. Thomas hört, dass nachts Felix und Susanne nebenan streiten und weiß genau, was als nächstes passieren wird: Es klingelt an der Tür, Felix steht davor und bittet um Asyl. Dann klingelt außerplanmäßig Susanne, die wirklich „diesmal total“ verzweifelt ist und ebenfalls bei Thomas schlafen will. Felix wird kurzerhand versteckt, denn der hat Thomas Schweigen über seinen Aufenthalt abverlangt. Am Morgen dann, Thomas ist entnervt zur Arbeit gegangen, kommt noch mehr Besuch. Die Mutter von Thomas und der Hausmeister, der ihr die „leere“ Wohnung öffnet, die Freundin von Thomas – ganz überraschend – und zuletzt noch Tina auf der Suche nach ihren Eltern. Die Verstecke werden knapp und das Chaos ist vorprogrammiert. Weitere Vorstellungen am 8., 9. und 15. Februar um 14 Uhr und am 12., 13., 14. und 15. Februar um 19.30 Uhr.



KINO

Zum Verwechseln ähnlich

Paul und Sali wünschen sich mehr als alles andere ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klingelt das Telefon: der kleine Benjamin könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pflegeleicht und – weiß! Paul und Sali sind auf den ersten Blick zwar etwas überrascht, doch sie verlieben sich sofort in den kleinen Buben. Doch als Sali beim Kinderarzt und auf dem Spielplatz stets nur für die Nanny gehalten wird und die senegalesischen Großeltern erst in eine Farbkrise und dann in eine Depression verfallen, stellen sie fest, dass die Welt doch nicht so liberal und bunt ist, wie sie dachten.



MUSIK

Traditionsmatinee der Rainermusik

Seit mehr als zehn Jahren gehört es zur Tradition der Salzburger Rainermusik, dass sie die neue Saison mit einer Benefizmatinee für den Lionsclub Neumarkt-Straßwalchen im Neumarkter Festsaal beginnt. Dieser gute Brauch wird auch 2020 beibehalten und so laden Rainer und Lions am 16. Februar um 11 Uhr zur Matinee. Das musikalische Programm wird dabei wieder von klassischer Marschmusik bis hin zu Evergreens aus Operetten reichen. Kurzum: Für jeden Musikliebhaber ist passendes dabei. Der Eintritt zu dieser Matinee ist frei, der Lionsclub bittet aber um freiwillige Spende. Mit dem Geld wurden bedürftige Menschen und soziale Projekte in der Region unterstützt.



KINO

Womit haben wir das verdient

Eine liberale, weltoffene Patchwork-Familie wird mit einem Ereignis konfrontiert, das sie normalerweise nur theoretisch diskutiert – die Islamisierung steht auf einmal mitten in ihrem Wohnzimmer, in Gestalt der pubertierenden Tochter Nina, die beschlossen hat, Muslima zu werden, Fatima zu heißen, halal zu leben und ein Kopftuch zu tragen. Für Ninas Mutter Wanda steht die Welt plötzlich Kopf und alles dreht sich um die eine Frage: Wie bringt man das Kind wieder zur Vernunft? Zu allem Überfluss wird ihr Ex-Mann noch einmal Vater und Wanda wünscht sich die Zeit zurück, als ihre einzigen Probleme das Schule schwänzen und Kiffen der Tochter waren.



FASCHING

Die Narren erobern das Marktzentrum

Heuer ist es wieder so weit und am 25. Februar erobern die Narren mit einem großen Umzug das Ortszentrum von Mondsee. Viele Vereine und Institutionen sind mit eigenen Wägen vertreten und unterhalten die Besucher des Faschingsumzuges mit vielen originellen Ideen. Los geht´s um 14 Uhr. Dann ziehen die Wägen vom See kommend in das Ortszentrum, wo nach dem Umzug am Marktplatz bis 22 Uhr eine Open Air-Disco auf dem Programm steht. Die Feuerwehr Mondsee kassiert von jedem Besucher des Umzuges zwei Euro Eintritt.



FASCHING

Gaudiwurm tobt durch Mattighofen

Sie sind auf der Suche nach einer Veranstaltung, bei der Sie den Fasching so richtig ausklingen lassen können? Wie wäre es mit dem Faschingsumzug in Mattighofen? Kommen Sie hin, Machen Sie mit beim großen Faschingsumzug am Faschingsdienstag und feiern Sie anschließend bei einer der größten Partys in der ganzen Region am Stadtplatz Mattighofen. Weitere Infos und Anmeldung für Teilnehmer am Faschingsumzug bei Andrea Stöckl 0664/7611828 oder tourismus@mattighofen.at



KABARETT

Wenn Stefan Otto kommt ist „Ois dabei”

Jetzt kommt der Dingolfinger Kabarettist Stefan Otto mit seinem neuesten Werk ins Bierkabarett und der Name ist Programm: „Ois dabei“ – Glanzstücke inklusive Kraut und Ruam!“ So darf Ottos Erlebnis mit dem Alleskönner Thermomix, sowie „Der Bus vom Hofer“ auf keinen Fall fehlen. Mittlerweilen kennt sich der Anfang 30ger auch mit Junggesellenabschieden und Schwiegerväter bestens aus, so dass ihm der Stoff für neue Lieder nie ausgeht. Neben Giggerlhaxen, Wodka und Bananen besingt der Kabarettist auch wie die perfekten Flitterwochen mit einer Wellness-Kur zu bestreiten sind. Er setzt auf Alltägliches, wo sich vielleicht der eine oder andere wiedererkennt.



KABARETT

Speck mit Schmorrn

Luis ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: Als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 Meter Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Wenn er auch noch so frohgemut durchs Leben geht, gibt es doch einen Punkt, der ihn ein bisschen traurig macht. Luis hat noch keine Frau gefunden, die mit ihm seinen kleinen Bergbauernhof bewirtschaften möchte, was für ihn unverständlich ist. Schließlich sieht er gut aus und ist ein Mann von Welt … und kann jetzt auch noch kochen, wie er uns in seinem Programm „Speck mit Schmorrn“ in der Wallerseehalle beweisen wird.



KABARETT

Stinatzer Delikatessen

Als Thomas Stipsits mit dem Kabarett begann, hatte er noch keinen Führerschein. Mittlerweile hat er das Triple geschafft: Frau, Kind und Bausparvertrag. Um dieses Triple zu feiern, hat er seinen Ranzen voll mit Stinatzer Delikatessen der bisherigen Programme gepackt und wird an diesem Abend voll und ganz zu Ihrer Verfügung zu stehen. Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Neben all dem bleibt Stipsits natürlich noch genügend Platz, um sich über Politik und Gesellschaft lustig zu machen, in verrückten Liedern seine Stimmenimitationen zu präsentieren und mit dem Publikum spontan zu scherzen. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.



KABARETT

Gags, Gags, Gags

Das Stermann & Grissemann-Universum aus feiner Beschimpfung, Sinnsabotage und Selbstdemontage, Nonsense, bizarrer Parodie, Persiflage und Polemik erlaubt sich eine neue, nicht geahnte Ausdehnung. Gewohnt erstklassig flitzen die beiden, die „eigentlich zu gut fürs Fernsehen“ (John Cleese) sind, durch den selbst gesteckten Gag-Slalom. Beide, auch der Deutsche (Stermann), verirren sich aber nie ins kabarettistisch Ressentimentale oder langweilen mit öden sozialdemokratischen Pointen. Keine Sekunde mit Stermann und Grissemann ist Zeitverschwendung, beim neuen Programm „Gags, Gags, Gags“.



MUSIK

Cuba Boarisch 2.0 – die neue Generation

Er hat es einfach im Blut: Die flotten kubanischen Rhythmen ebenso wie die erdigen bayerischen. Deshalb tourt Leo Meixner mit seinem neuen Projekt Cuba Boarisch 2.0 wieder durch die Lande. Ob Salsa, Son oder Landler – Leo Meixner, ehemaliger Sänger der deutschlandweit gefeierten Cuba Boarischen, ist zwar in Bayern daheim, aber durch seine vielen Reisen nach Kuba musikalisch auch dort groß geworden. Als jüngster Spross der Band brachte er frischen Wind und einen juvenilen Einfluss aus Pop und Rap mit auf die Bühne. So fließen derzeit im Chiemgau die Wasser der Alpenseen mit denen von Karibik und Pazifik zusammen und sprudeln einen frischen Wellengang daher auf dem sich herrlich surfen lässt.