G´stanzlsingen der Feuerwehr - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
THEATER

Der eingebildete Kranke

Lust auf eine Komödie? Wie wär´s mit einem Klassiker in neuem Gewand? Genau das bietet ab 23. Juli die Schlossbergspiele in Mattsee mit „der eingebildete Kranke“ von Moliere. Lachen Sie sich durch den Abend mit dem Hypochonder Argan, der sich von den modernen Medizinmännern unserer Zeit mit Verordnungen, Anwendungen, Tinkturen, Essenzen, Kügelchen und hohen Potenzen seine „Krankheiten“ austreiben lässt um blockadenfreie Energie und Harmonie zu erlangen. Bei Schlechtwetter wird im Diabelli-Saal des Schlosses gespielt. Vorstellungen am: 23.07.2021; 25.07.2021; 27.07.2021; 29.07.2021; 30.07.2021; 03.08.2021; 05.08.2021; 06.08.2021; 08.08.2021; 10.08.2021; 12.08.2021; 13.08.2021. Beginn jeweils 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr.



MUSIK

Jubiläumstour „30 Jahre Querschläger“

Im September 1990 standen die „Original Kreuzfidelen Querschläger“ beim Folk & Blues-Festival in Goldegg zum ersten Mal auf der Bühne. Im Jubiläumsprogramm sind natürlich alle Gustostückerl aus der Anfangszeit enthalten, von „buttableame“ und „roabeefeld“ über „mariedl marie“, „B99 blues“ und „hoamat“ bis hin zu „walker johnny“ und „alpenrose/wüdsau“… erstaunlich ist, dass viele dieser Lieder heute aktueller sind als damals. Und schon damals waren sich alle einig, „dass sich die Mischung Rock/Dialekt nicht im puren elektronischen Aufpäppeln von Volksliedern mit leicht infantilen Texten erschöpfen muss.“ Und daran hat sich auch nach 30 Jahren nichts geändert, wie die „Querschläger“ bei ihrer Jubiläumstour im heurigen Jahr beweisen. Einlass ist um 19 Uhr, bei Schlechtwetter in der Volksschule.



KUNSTBAZAR

Der vielleicht schönste Kunstbazar der Welt

Der Pariser Kunstbazar an der Seine war vor knapp zwei Jahrzehnten Vorbild für die Salzburger Salzachgalerien, die sich inzwischen zu Österreichs bedeutendstem Open-Air Kunstbazar entwickelt haben und heuer ab 22. Mai an zwölf Wochenenden stattfinden. Entdecken Sie das unvergleichliche Flair der Salzachgalerien und genießen Sie die entspannte Multikulti-Atmosphäre. Schlendern Sie unter Schatten spendenden Bäumen entlang des Salzachufers und erfreuen Sie sich am vielfältigen Angebot dieses beliebten Salzburger Kunstbazars. Alle Termine: 22. – 24. Mai, 5. / 6. Juni, 19. / 20. Juni, 3. / 4. Juli, 17. / 18. Juli, 24. / 25. Juli, 31. Juli / 1. August, 7. / 8. August, 14. / 15. August, 21. / 22. August, 28. / 29. August, 24. – 26. September. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr.



BRAUCHTUM

Mondseer Jedermann

In Mondsee ist Sommer … wenn an den Samstag Abenden im Karlsgarten nach dem Jedermann gerufen wird. Seit mehr als 90 Jahren wird nicht nur auf dem Salzburger Domplatz das Spiel vom „Leben und Sterben des reichen Mannes“ gezeigt. Auch in Mondsee steht alljährlich im Sommer der Jedermann auf der Bühne. Das Besondere daran: In Mondsee wird das Stück von Hugo von Hoffmannstal in einer Mundartversion gezeigt, die vom Dichter Franz Löser stammt und einst von Hugo von Hoffmannstal persönlich freigegeben wurde. Ab 10. Juli stirbt der Jedermann bis zum 21. August jeden Samstag ab 20.30 Uhr auf der Bühne im Karlsgarten. Bei Schlechtwetter übersiedeln die Schauspieler und das Publikum in den Festsaal des Schlosses Mondsee. Weitere Vorstellungen am 17. und 24. Juli, sowie am 7., 14. und 21. August.



MUSIK

Danielle Lous: „From Amsterdam with Love”

Seit zehn Jahren lautet das Motto des NYC Musikmarathon Festivals in Mattighofen „mit Bewährtem verwöhnen, mit Neuem verführen und mit Kreativem inspirieren“. Beim 10. NYCMM Festival vom 11. bis 15. August im Voglpark (Park der Landesmusikschule) und bei Schlechtwetter im Stadtsaal Mattighofen, werden an fünf aufregenden und abwechslungsreichen Festivaltagen sämtliche musikalische Gaumenfreuden mit nationalen und internationalen Künstlern geboten: Brass Band, Wiener Lied und Musikkabarett, Blues, Soul, Gospel und Jazz. Dieses Jahr darf man sich bei der Opening Night auf die holländische Schauspielerin und Sängerin Danielle Lous freuen. Die Niederländerin ist eine vielseitige Sängerin und Schauspielerin mit beeindruckendem Stimmumfang und magischer Bühnenpräsenz. Sie arbeitete mit zahlreichen Künstlern auf internationalem Bühnenparkett und nahm ihr erstes Solo-Album „My Song For You“ im Jahr 2018 auf. Eingebettet in das Konzert ist ein unterhaltsames Podiumsgespräch zum Thema „Building, RiskTaking & Creating“ bei dem prominente Gäste aus Kultur, Tourismus und Wirtschaft einen Rückblick, sowie Ein- und Ausblicke auf unser derzeit etwas anderes Leben geben. Eintritt: Freiwillige Spenden aber eine Ticketreservierung ist notwendig: https://nycmm.kupfticket.at/



MUSIK

Blues Power Night mit Meena Cryle & The Chris Fillmore Band

Am zweiten Tag des NYC Musikmarathon Festival wartet mit Meena Cryle und der Chris Fillmore Band auf die Besucher im Rahmen der Blues Power Night ein außergewöhnliches musikalisches Gespann, dessen Songwriting an die Tedeschi Trucks Band oder an die legendären Allman Brothers erinnert und das mit Southern-Rock, Gospel, Soul, Blues, etwas Country und Balladen, in selten gewordener, atmosphärischer Dichte, ein einfühlsames, berührendes und bewegendes Konzerterlebnis verspricht. Bei Auftritten und Festivals in Europa und den USA standen Meena Cryle und Chris Fillmore mit Legenden wie Buddy Guy, Walter Trout, Taj Mahal, Canned Heat, Eric Burden oder Cindy Lauper auf der Bühne und beeindruckten zuletzt bei ihrem vielumjubelten Auftritt in der Wiener Staatsoper. Tickets unter https://www.nycmm.kupfticket.at und in der Stadttrafik Mattighofen.



MUSIK

Austrian Music Night beim NYC Musikmarathon

Ganz im Zeichen von Musik aus Österreich steht der dritte Abend des NYC Musikmarathon Festivals. Und dabei spannt sich der Bogen von der Klassik über Wiener Lieder bis hin zur Folk-und Weltmusik. Für diese musikalische Vielfalt sorgt das Black Stone Brass Ensemble, das mit Klangreichtum, Stilvielfalt und großer Bandbreite mit Stücken verschiedenster Genres wie klassischen Kompositionen, barocken Stücken aber auch echte Volksmusik das Publikum begeistert. Den zweiten Teil des Abends gestalten die Musiker des Kollegium Kalksburg, die erst vor kurzem das 25-jährige Bestehen ihres Ensembles feierten. Die „Kalksburger“ bezeichnen sich selbst als „Ausnahmesuderanten, die auf irgendwelchen größeren und kleineren Bühnen im In- und Ausland im Dienste des Wiener Liedes umadumstehen.” Tickets unter https://www.nycmm.kupfticket.at und in der Stadttrafik Mattighofen.



KONZERT

Großkonzert auf der Seebühne

Nur alle zwei bis drei Jahre bietet sich den Musikliebhabern die Möglichkeit die drei Trachtenmusikkapellen Seeham, Obertrum und Mattsee gemeinsam auf einer Bühne zu sehen und ihr umfangreiches, vielfältiges Musikprogramm zu genießen. Im August ist es wieder soweit. Die rund 150 Musikerinnen und Musiker zeigen ihr Repertoire auf der Seebühne mit dem Ziel, ihr Publikum mitzureißen, aber auch zu verzaubern. Ein sehens- wie auch hörenswerter Abend, ein großes Spektakel, das auf der Seebühne in Seeham geboten wird. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 19 Uhr bei freier Platzwahl. Bei Schlechtwetter ist der 14. August Ausweichtermin.



MUSIK

Jazz, Soul, Funk & Gospel Night

Mit Herb Berger und Hermann Linecker entführen zwei kongeniale Musiker „Just for fun“ das Publikum beim vierten Abend des NYC Musikmarathon Festivals mit Eigenkompositionen und viel Spielwitz in ihre Welt des Jazz und Blues. Anschließend sorgt mit dem New Yorker Bassist Ike Sturm ein Musikveteran der New Yorker Jazzszene für Klänge, die im Mainstream sowie im Contemporary Jazz zuhause sind und auch in verschiedenen amerikanischen Musikstilen wie Country-, Rock-, Folk-und Gospelmusik ihre Wurzeln haben. Und schließlich werden auch noch Chanda Rule mit der Danielle Lous Band das Publikum begeistern. Apropos Chanda Rule: Die begeisterte mit ihrem letzten Album „Hold On“ den US-Kritiker Chris Spector und bringt an diesem Abend mit der niederländischen Sängerin Danielle Lous einen bluesigen Mix aus Folk, Gospel, Soul und Pop auf die Bühne. Tickets unter https://www.nycmm.kupfticket.at und in der Stadttrafik Mattighofen.



MUSIK

A Musical (SUN)Day im Park

Unter dem Motto „A Musical (SUN)Day im Park“ geht das zehnte NYC Musikmarathon Festival zu Ende. Dabei steht ab 11 Uhr ein Jazzbrunch mit dem Trio „Lajtman/Waldert/Lehner“ auf dem Programm. Dazu gibt es ein Buffet des Integrationskochclubs Mattighofen. Von 13.30 bis 16 Uhr ist Familienmusiktag mit Musik-Spielstationen und Mitmachkonzert für die ganze Familie mit „Brennholz Rocks“. Zum Abschluss dieses Familientages gibt es um 16 Uhr Live-Musik mit einem Gospelchor, Liedermachern und Combos. Der Eintritt am Familientag ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten.



THEATER

Jedermann am Mattseer Schlossberg

Auch 2021 wird diese sehenswerte und hochgelobte Produktion neben mehreren Gastspielen am Schlossberg in Mattsee zu sehen sein. Eine lebensbejahende und humanistisch geprägte Inszenierung die wohltuend von der jahrhundertelang gottesfürchtig betriebenen Schwarz-Weiß- Malerei von „Gut und Böse“ Abstand nimmt. Ob auf der grandiosen Naturbühne oder im edlen Diabellisaal: Dieser Mattseer „Jedermann“ ist eine gleichwertige und höchst interessante Alternative zum Salzburger Festspiel „Jedermann“. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Vorstellungen am: 18.08.2021; 19.08.2021; 20.08.2021; 25.08.2021; 26.08.2021; 27.08.2021



KABARETT

Vorpremiere: Weinzettl & Rudle „fahren voll ab“

Es ist nicht das erste Mal, das Kabarettisten im Bierkabarett in Obertrum ihre Vorpremiere feiern. Django Asül hat das schon getan. Joschi Prokopetz auch. Am 19. August ist es wieder einmal so weit. Diesmal sind es Weinzettl & Rudle, die erstmals mit ihrem neuen Programm „Voll abgefahren“ auf der Bühne stehen. Machen wir es kurz: Auch Kabarettisten haben schwer unter den Corona-Lockdowns gelitten. Monatelang kein Auftritt, kein Publikum, keine Fernsehkamera. Da kommt jeder auf blöde Gedanken. Was Weinzettl & Rudle eingefallen ist, haben sie jetzt in in ein neues Programm Verpackt. Und so erfahren wir staunende Zuhörer vom Versuch der Zucchinipflanzenzucht. Wir dürfen mit auf eine Flucht in ein Maisfeld ohne Handy-Empfang und legen uns unter das Sternenzelt schlafen, anstatt in einem Fünf-Sterne-Hotel zu nächtigen.



KABARETT

Eva Maria Marold ist vielseitig desinteressiert

Eva Maria Marold ist Schauspielerin, Hausfrau, Kabarettistin, Sängerin, Mutter, Autorin, Moderatorin, Mediatorin (also, in dieser Funktion hauptsächlich für ihre Söhne tätig!) und Tänzerin (Fachgebiet: Intimidierender Burgenländischer Körperausdruckstanz). Jedenfalls ist sie vielseitig. Aber jetzt ist sie auch noch vielseitig desinteressiert! Was erlaubt sie sich!!?? Vielseitig? – Ja, bitte. Desinteressiert? – Nein, danke. In ihrem neuen Kabarettprogramm geht die Künstlerin der Frage auf den Grund warum Gegensätze so wichtig sind und ob das Gegenteil von etwas Schlechtem automatisch etwas Gutes ist. Wäre es vielleicht besser einseitig interessiert zu sein anstatt vielseitig desinteressiert? Fragen über Fragen. Auf ihre typisch freche und humorvolle Art nimmt sie menschliche Verhaltensmuster unter die Lupe und versucht herauszufinden warum wir so schnell bereit sind immer dem, der am lautesten schreit Recht zu geben. Warum machen wir so oft aus einer Mücke einen Elefanten anstatt einmal aus einem Elefanten eine Mücke? Einlass 19 Uhr, bei Schlechtwetter in der Volksschule.



SPORT

Fallschirm-Weltcup

Zum bereits elften Mal gastiert der Fallschirm-Weltcup nach einem Jahr Pause wieder in Thalgau und bringt eine der wohl spektakulärsten und anspruchsvollsten Sportarten wieder exklusiv nach Österreich. Die besten Fallschirmspringer der Welt werden ihr Können im Fallschirm-Zielspringen zeigen, genauer gesagt, was es heißt, aus rund tausend Metern Höhe zentimetergenau auf einem Ziel zu landen, welches gerade einmal so groß wie eine Zehn-Cent-Münze ist. Zusätzlich zum sportlichen Event gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Kinderprogramm und Abendunterhaltung. Am Freitag findet um 19.30 Uhr die offizielle Eröffnungsfeier mit den Nationen und Ehrengästen statt, welche musikalisch von den Enzianern umrahmt wird. Am Samstag gibt es die traditionelle Fliegerparty mit der Weltcup Band Mojo Sixx. Nähere Informationen auf der Homepage.



ROCKKONZERT

„Speed Limit“-Rock mit „One Last Glance“

Mit dem Song „Lady“ konnte Speed Limit 1988 weltweit mit Chartplatzierungen, Video Airplay und Beteiligung an Best Of Rock CD/LP Compilations punkten. Das Jugendmagazin „Rennbahn Express“ wählte die Hardrock-Band u.a. 1989 zum besten Metal-Act Österreichs. Ihre makellose Reputation als Liveband erspielten sich Speed Limit mit zahllosen Engagements als Supportband für international arrivierte Rocklegenden (u.a. auf Tourneen mit Uriah Heep, Nazareth und Manfred Mann´s Earthband). Die Supportband „One Last Glance“ hat sich „Speed Limit“ zum Vorbild genommen und wandelt musikalisch auf deren Spuren. Was das Publikum dabei zu hören bekommt? Eine Musik die auf spannende Weise Metal, Punk und Rock verbindet. Der durch Gitarren, Bass und Schlagzeug geprägte Sound ist heavy und wird von manchmal hartem, oft aber auch sehr melodiösem Gesang abgerundet. Einlass ist um 18.30 Uhr. Bei Schlechtwetter in der Volksschule.



COMEDY

„Nikipedia“ mit Bauchredner Tricky Niki

Wenn das die Omi wüsste… Es passieren schon komische Dinge in dieser Welt: Da gibt es einen Vampir, der kein Blut sehen kann. Eine Ausbildung zum Jedi geht mächtig daneben. Ein heißblütiger Drache fängt plötzlich selbst Feuer. Topflappen sorgen für ein kleines Wunder. Und was hat das alles mit Nikis Omi zu tun? Ja, es ist schon eine wundersame Welt voller Mysterien und schräger Pointen, in die Multitalent Tricky Niki das Publikum diesmal mitnimmt: In seine eigene! Bei Schlechtwetter findet der Abend im Festsaal der Volksschule statt.



KUNSTHANDWERK

Die Kunsthandwerker kommen ins Strandbad

Viele warten schon wieder auf den großen Seehamer Kunsthandwerksmarkt der heuer zum 28. Mal stattfindet. Über 90 Aussteller laden alle Interessierten und Freunde des guten Kunsthandwerks am 11. und 12. September ins Strandbad Seeham und bieten dabei ein echtes Spannungsfeld zwischen traditionellem Handwerk und modernem Design. Ergänzt wird das Angebot der Kunsthandwerker durch ein umfangreiches Rahmenprogramm das von Live-Musik bis hin zu den beliebten Schauwerkstätten, bei denen die Besucher den Künstler bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen können. Außerdem wird der Kunsthandwerksmarkt nach den Kriterien von „Green Event Salzburg“ ausgerichtet und umgesetzt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.



KUNSTHANDWERK

Kunsthandwerker kommen in den Seepark

Heuer wird der beliebte St. Gilgener Kunsthandwerksmarkt wieder stattfinden. Am 25. und 26. September geben sich über 80 Aussteller aus dem In- und Ausland im Seepark in St. Gilgen ein Stelldichein und präsentieren ihr buntes Kunsthandwerk. Das reicht von einzigartigen Glasarbeiten und Keramiken über fein gestaltete Schmuckstücke in Gold und Silber sowie Textiles bis hin zu Schmiedearbeiten in großen und kleinen Ausführungen, sowie seltenen Papier- und Lederarbeiten. Natürlich gibt es auch wieder ein breites Rahmenprogramm mit Livemusik, den Schauwerkstätten und kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Die offizielle Eröffnung des 12. Kunsthandwerksmarktes wird Bürgermeister Otto Kloiber am 25. September um 11 Uhr im Seepark vornehmen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei und der Kunsthandwerksmarkt findet bei jeder Witterung statt.



KABARETT

Über all das, was uns im Magen liegt

Die Österreicher schlucken jählrich 800 Tonnen Tabletten, zehn Millionen Hektoliter Bier, eine halbe Milliarde Stück Schnitzel – und jede Menge Ärger. Das muss der Mensch erst einmal verdauen. Schließlich ist nicht alles im Leben für den Verzehr geeignet: Fische schlucken die Haken, Wähler die Wahlversprechen und Patienten so manch bittere Pille. Nach „Gesund Gelacht“ setzen sich der gelernte Arzt Ronny Tekal und sein gelernter Patient Norbert Peter nun mit jenen Dingen auseinander, die uns nicht sonderlich gut bekommen. Worin dieser Umschwung gründet, wird wohl die Antwort auf die Frage „Was schluckst du..?!“ zeigen. Dafür braucht das Publikum nicht einmal eine e-card. Abseits von tristen Ambulanzen und langen Wartezeiten, bieten Peter & Tekal einen gewohnt humoristischen Einblick hinter die Kulissen der Gesundheitsmaschinerie und unter den weißen Kittel.