Flachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
MUSIK
Songcontest

Liedermacher-Nachwuchs gesucht

Die Zeit war reif für den „chiemsee.liedermacher.contest“, fristen doch viele junge Liedermacher ein Schattendasein und viele Perlen finden den Weg nie aus der Schale. Musik- und Textautoren aus dem Proberaum ins scheinwerfer-gleißende Rampenlicht zu (be)fördern und dadurch mitzuhelfen, eine florierende Liedermacher-Szene in der Region aufzubauen bzw. zu stärken, ist Ziel des chiemsee.liedermacher.contest. Ein Bewerb für Textschreiber, Songwriter und Interpreten. Das Finale findet am 8. August in Form eines Open Air-Konzertes mit den besten acht Teilnehmern beim Gstadter Kultursommer am Chiemsee statt. Wer mitmachen möchte, kann sich ab sofort bis zum 30. Juni anmelden. Alle Informationen dazu bei einem Klick auf „Mehr“.



KUNSTHANDWERK
Salzachgalerie

Kommen, staunen, erleben

Kommen, staunen, erleben. Unter diesem Motto stehen auch heuer die Salzachgalerien am Salzburger Markartsteg. Bei der Open-Air Verkaufs- und Erlebnisausstellung kommen alle Kunstfreunde und Liebhaber des Kunsthandwerks voll und ganz auf ihre Kosten. Insgesamt stehen die Salzachgalerien an folgenden Wochenenden auf dem Programm: 14. bis 16. Mai, 28./29. Mai, 18./19. Juni, 2./3. Juli, 9./10. Juli, 23./24. Juli, 30./31. Juli, 6./7. August, 13. bis 15. August, 20./21. August, 27./28. August und 24./25. September. An den Samstagen von 10 – 20 Uhr und an den Sonntagen von 10 – 18 Uhr. Pfingstmontag und Maria Himmelfahrt jeweils von 10 – 18 Uhr.



MUSIK
Neumarkter-Musik

Frühschoppen der Trachtenmusik

Neumarkts Trachtenmusiker sind nicht nur musikalische Unterhalter bei Festen und Anlässen aller Art. Sie sind auch hervorragende Gastgeber und laden einmal jährlich zum Frühschoppen ins Musikerheim. Heuer ist es am 3. Juli wieder so weit. Da locken die Musiker nicht nur mit flotten Klängen, sondern auch mit Grillhendln, Bratwürsteln und Bier vom Fass. Der Eintritt zum Musikerfrühschoppen ist frei, gefeiert wird allerdings nur bei Schönwetter. Bei Schlechtwetter wird der Frühschoppen auf den 10. Juli verschoben.



BRAUCHTUM
Faistenauer-Jedermann

Der Jedermann stirbt unter der Linde

Jedermann! – Es ist das faszinierende Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes, das immer wieder die Besucher in seinen Bann zieht. Und das nicht nur auf dem Salzburger Domplatz. Besonders authentisch wird das Stück von Hugo von Hofmannsthal alle drei Jahre auch am Dorfplatz von Faistenau aufgeführt. Unter der tausendjährigen Linde zeigen die Mitglieder des Heimatvereins „Alte Linde“ ihre Version des Jedermanns. Gespielt in Mundart, angepasst an die einzigartig schöne Umgebung Faistenaus. Gespielt wird jeden Freitag und Samstag bis zum 13. August. Vor den Aufführungen gibt es entweder ein Platzkonzert der Trachtenmusikkapelle oder ein Chorkonzert des „Foast Xong“. Kartenreservierungen ab Juni unter 0664/4950877, Mo – Do 15 – 2o Uhr, Fr – Sa 9 -11 und 14 – 17 Uhr.



MUSIK
Raida

Rairda – mystic voice

Zauberhafte Klänge mit viel Gefühl gibt es an diesem Abend nicht nur zum Hören, sondern auch zum Erleben, denn die elfenhaft beleuchtete Waldbühne regt wahrlich zum Träumen an. In diesem Ambiente geben Margareta und Rolf Kron ein Life-Konzert mit vielen exotischen Instrumenten wie Harfe, Klavier, Trommeln, Didgeridoo, Laute, Flöte, Stelldrum, Monochord und natürlich Gesang, der Stimme von Rairda. Die selbstkomponierten Stücke handeln von der Liebe, von Elfen und der Natur, dem Weg des Lebens und der Magie, welche in uns lebt. Zum Ausklang des Abends gibt es ein Feuer im Steinkreis. Bei Regen findet das Konzert am 9.Juli statt. Info und Anmeldung im Bio-Hotel: 06217/5386.



SEEFEST
Seefest Mattsee

Traditionelles Seefest

Wenn der USC Mattsee und die Feuerwehr zum Seefest einladen, dann ist beste Stimmung garantiert. Und so werden auch heuer am 9. Juli Tausende Gäste aus nah und fern nach Mattsee kommen, wo ab 18.30 Uhr auf der Seepromenade das Seefest auf dem Programm steht.Unter dem Motto „Feuer – Wasser – Luft“ gibt es nicht nur ein musikalisches Programm, sondern als Höhepunkt des Seefestes auch ein Riesenfeuerwerk. Und damit alle Festbesucher sicher auch wieder nach Hause kommen, gibt es auch wieder den bewährten Heimbringerdienst.



THEATER
Jedermann

Jedermann auf der Festung

In Salzburg stirbt der Jedermann nicht nur auf dem Domplatz. Auch die Jedermann-Aufführungen der „Freien Bühne Salzburg“ im Burghof der Festung Hohensalzburg erfreuen sich großer Beliebtheit und stehen heuer am 12. Juli auf dem Programm. Die Vorlage für Hofmannsthals Jedermann lieferte das am Ende des 15. Jahrhunderts entstandene Everyman-Spiel. In der auslaufenden Epoche des Mittelalters wurde Gott als strenger Richter betrachtet, dem der sündige Mensch im Tod allein gegenübertreten musste, vor dem er sich zu verantworten hatte. Die aktuelle Inszenierung schafft es erfolgreich und einzigartig die religiöse Sicht aus jener Zeit in subtiler, zurückhaltender Weise auf eine neutrale, befreiende Sichtweise zu heben ohne den Charakter dieses Werkes zu verletzen. Weitere Vorstellungen gibt es am 15., 16., 20., 22. und 23. Juli.



THEATER
Theater-Thalgau

Bühne frei für Charlys Tante

Für Freunde alter Filmklamotten ist die Komödie „Charleys Tante“ längst Kult. Heinz Rühmann und Peter Alexander sind in die komische Rolle der Tante aus Amerika geschlüpft und haben damit ein Millionenpublikum unterhalten. Ab 16. Juli steht dieser Klassiker auf dem Spielplan des Theaters Thalgau. Weitere Vorstellungen stehen am 23., 26., 29. und 30. Juli, sowie am 2., 4. und 5. August um jeweils 20.30 Uhr auf dem Programm. Karten könnten von Montag bis Samstag von 13 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0664/4363900 reserviert werden. Gewinnen Sie Karten für die Vorstellung am 5. August.



SCHAUSPIEL
Jedermann

Der Jedermann redet Mundart

In Mondsee ist Sommer … wenn an den Wochenende im Karlsgarten nach dem Jedermann gerufen wird. Ab 16. Juli ist es wieder so weit. Seit mehr als 90 Jahren wird nicht nur auf dem Salzburger Domplatz das Spiel vom „Leben und Sterben des reichen Mannes“ gezeigt. Auch in Mondsee steht alljährlich im Sommer der Jedermann auf der Bühne. Das Besondere daran: In Mondsee wird das Stück von Hugo von Hoffmannstal in einer Mundartversion gezeigt, die vom Dichter Franz Löser stammt und einst von Hugo von Hoffmannstal persönlich freigegeben wurde. Ab 16. Juli stirbt der Jedermann bis zum 27. August jeden Samstag ab 20.30 Uhr auf der Bühne im Karlsgarten. Bei Schlechtwetter übersiedeln die Schauspieler und das Publikum in den Festsaal des Schlosses Mondsee. Gewinnen Sie Karten für die Premiere des Jedermanns.



KUNSTHANDWERK
Kunsthandwerksmarkt-Seeham

Buntes Feuerwerk der Kreativität

Wenn die Kunsthandwerker nach Mondsee kommen, dann tauchen sie den Almaida-Park an der Seepromenade zwei Tage lang in ein buntes Farbenmeer und zünden ein Feuerwerk der kreativen Ideen. Vom filigranen Silberdrahtschmuck über Keramik und feine Korbflechtarbeiten bis hin zu ausgefallenen, modischen Kleidungsstücken und Hüten spannt sich der Bogen, den die Kunsthandwerker zu bieten haben. Veranstaltet wird dieser bunte Reigen der Kreativität von den Mondseer Mondfrauen.



SEEFEST
Seefest-Neumarkt

Seefest mit Feuerwerk

Mit einem bunten Programm lockt auch heuer wieder das Neumarkter Seefest. Veranstaltet von der Feuerwehr geht´s in der Ostbucht um 18 Uhr los. Für die kleinen Besucher gibt es ein Kinderprogramm, für die Musik wird die Band „Rondstoa“ sorgen. Höhepunkt des Festes wird ein großes Feuerwerk sein. Der Eintritt kostet 7 Euro, Kinder in Begleitung der Eltern sind frei. Ersatztermin bei Schlechtwetter ist der 30. Juli.



SEEFEST
Malibufest

Malibu-Strandfest

Dieses zweitägige Fest hat Tradition und gehört zum Sommer wie der Eislutscher im Strandbad: Beim Malibu-Strandfest wird Lebensfreude groß geschrieben. Hin gehen, abfeiern, nette Leute treffen und für ein paar stunden einfach den Alltag vergessen. Unter diesem Motto laden auch heuer wieder die Sportler des USV Lochen ins Strandbad nach Gebertsham. Am 29. Juli gibt´s eine Stranddiso mit DJ Danny Twice und am 30. Juli sorgen DJ Mafia feat. Caroline Kreutzberger für Unterhaltung. Außerdem steht am Samstag ein großes Feuerwerk auf dem Programm.



BRAUCHTUM
PhillipMeikl

Gstanzlsingen der Feuerwehr

Jo Leitln kemmts zuaba, Jo Leitln kummts her, a G‘stanzlsinga gibt’s heuer bei der Zeller Feierwehr. Mit Gästen von nah und fern, findet unter dem Motto „Zell am Mooser Nochtroas“ ein G’stanzlsingen der besonderen Art statt. Anekdoten aus dem täglichen Leben, Geschehnisse der politischen Welt oder einfach nur traditionelle Stücke. Verpackt in lustige und schwungvolle G’stanzl und vorgetragen von Legenden wie Renate Maier, der G’stanzlkönig aus Bayern, laden diese Stücke zum Mitsingen und –klatschen ein. Umrahmt wird der Abend durch die Moderation von Phillip Meikl (Bild), bekannt aus dem ORF. Weiters mit dabei sind die „Irrsee Bläser“, „d´Weinbergschnecken“ und Hermann Höpflinger. Die Feuerwehr Zell am Moos freut sich auf einen lustigen und erfolgreichen Abend mit euch! Schauts‘ vorbei, dad uns narrisch gfrei! Vorverkauf auf www.oeticket .com und bei allen Mitgliedern der Feuerwehr Zell am Moos.