Flachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
MUSIK
wannsinnsdrei

Die Senkrechtstarter WAHNSINNS 3

WAHNSINNS 3 – das ist nicht nur die upcoming Band aus Österreich, die jedes Publikum mitreißt, sondern auch eine Geschichte über Leidenschaft, Zusammenhalt und Ur-Vertrauen. Spätestens seit diesem Sommer kommt offiziell auch noch Erfolg dazu, denn mit ihrem Ohrwurm „Wüst Du“ haben die Jungs die Ö3 Austrian Top40 Single-Charts aufgewirbelt. Mehrere Wochen tummelten sie sich neben Größen wie Coldplay, Justin Timberlake, David Guetta, Avicii oder P!nk in den Verkaufsrängen und enterten mit ihrem Hit schließlich auch die Top20.



KABARETT
Drei-Männer

3 Männer – nur mit Gitarre

Hinter dem Motto „3 Männer – nur mit Gitarre“ verbergen sich die bayerischen Liedermacher und Kabarettisten Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr. Bei den Konzerten der „3 Männer – nur mit Gitarre“ brillieren die Künstler mit Darbietungen deren Highlights aus den entsprechenden Solo-Programmen. Zudem sind bei jedem Konzert natürlich auch die brandneuen gemeinsamen Stücke der „3 Männer“ im aktuellen Bühnenprogramm enthalten. Im Final-Set wird als Trio zum Veranstaltungs-Höhepunkt die Bühne komplett zum Kochen gebracht. Die unterschiedlichen Charaktere der „3 Männer“ verbinden sich bei jeder Live- Veranstaltung von purer Spielfreude mit spontanem Witz wobei sich die verschiedenen Programme zu einem harmonischen Ganzen verbinden. Vorverkaufskarten gibt´s bei der Raiba Obertrum.



BRAUCHTUM
Tiafatoia

Kemmt´s eina in d`Stubm

Unter dem Motto „das Zimmerhandwerk“ steht heuer das Sänger- und Musikantentreffen „Kemmt`s eina in d`Stubm“, veranstaltet vom Brauchtumsverein „Tiafatoia“. In der festlich geschmückten Halle werden wir in die vergangenen und heutigen Tagen der anstrengenden Arbeit der Zimmermannsleut eintauchen. Mit Musik und Gesang (zu Gast sind heuer die jungen Ramsauer Sänger, die Ebberl Dirndln, Hinterschroffenauer Alphornbläser, die Hellbrunner Geigenmusi, die alten Strassner Pascher und die Gruppe Grenzwertig) wird der Abend musikalisch bereichert. Durch den Abend begleitet uns die Moderatorin Sandra Galatz. Eintrittskartenvorbestellung: Klicken Sie einfach auf das grüne „K“. Oder: Obmann Brandstätter Werner unter Tel. 0650/3021736.



KABARETT
Zimmerschied

Tendenz steigend mit Sigi Zimmerschied

Ein Bequemer? Mein Gott, nein. Ein Bequemer war Sigi Zimmerschied nie. Im Gegenteil. Wenn er was zu sagen hat, dann tut er es polternd. Dann findet er klare Worte und sagt klipp und klar und mit aller Kraft, was er sich denkt. Man könnte auch so sagen: Sigi Zimmerschied ist ein Kabarettist der alten Schule. Nicht einer von den heute so modernen „Comedians“, die so halblustig durchs Fernsehprogramm purzeln und dementsprechend unkomisch sind. „Tendenz steigen“ heißt das aktuelle Programm von Sigi Zimmerschied und weil der Sigi selbst immer sagt, dass es nicht unkabarettistischeres als Kabarettankündigungstexte gibt, sei nur mehr so viel verraten: Vorverkaufskarten gibt´s im Kulturbüro im Schloss Mattighofen.



KABARETT
Echte-Helden

Kultkabarett: Helden wie wir

Diesem zutiefst menschlichen Bedürfnis nach dem Heroischen gehen die drei Kultkabarettisten Fritz Messner, Manfred Baumann und Peter Blaikner in ihrem neuen Programm „Echte Helden wie wir“ nach und geben als selbsternannte Beratungscoaches bahnbrechende Anleitungen in einem Helden-do it yourself-Kurs. Aber zunächst: Wie wird man überhaupt ein Held? Indem man ehrfurchtsvoll auf die richtigen Vorbilder schaut. Indem man sein armseliges Würstel-Dasein gegen ein neues Outfit eintauscht. Indem man endlich einer werden kann, der man vorher nie sein wollte. Dabei stehen die Drei mit Rat und Tat zur Seite und lassen allerhand markige Typen aufmarschieren. Vorverkaufskarten gibt´s im Kulturbüro im Schloss Mattighofen.



FLOHMARKT
Flohmarkt-Seekirchen

Großer Winterflohmarkt

Ein Pflichttermin für alle Schnäppchenjäger und Raritätensammler ist der große Winterflohmarkt der Katholischen Frauenbewegung in Seekirchen. Das Angebot ist vielseitig, reicht von Schallplatten über Bücher bis hin zu Bekleidung und Haushaltswaren. Außerdem verwöhnen die Frauen die Flohmarktbesucher mit hausgemachten Kuchen und Torten. Der Winterflohmarkt der Katholischen Frauenbewegung findet in der Hauptschule in Seekirchen statt. Kontakt: Elvira Brugger, Tel.: 0664/5482850 oder elvira.b@sbg.at



KABARETT
Echte-Helden

Echte Helden wie wir

Nach den Erfolgsprogrammen „Bauer sucht Herbst“, „Waidmann sucht Heil“, „Meier sucht Verein“ und „Freunderl sucht Wirtschaft“ stellen sich die drei Kultkabarettisten Fritz Messner, Manfred Baumann und Peter Blaikner mit gewohnt übermütigem Schmäh einer neuen Herausforderung. Und dass auch in ihrem fünften Programm die Musik nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst. Unter dem Motto „Die Welt braucht Helden!“ gehen die Kabarettisten einem zutiefst eingebrannten menschlichen Bedürfnis nach dem Heroischen nach und geben als selbsternannte Beratungscoaches bahnbrechende Anleitungen in einem Helden-do it yourself-Kurs. Vorverkauf in allen ÖT-Filialen, www.oeticket.com, in allen Raiffeisen Banken, sowie print@home Tickets auf www.fg-events.at



KABARETT
Hauptmann

„Highlights aus der Schule“

Wenn der hauptberufliche Lehrer Markus Hauptmann am Abend zum Kabarettisten mutiert, dann philosophiert er dabei nicht nur über die Schule, das Bildungssystem, das Lehrer- und Schülerdasein, sondern vor allem über das Leben an sich. Sein munterer Plauderton auf der Bühne, sein mitunter auch böser Witz und ein ungeschminkter Blick auf die Realität sind die Markenzeichen von Hauptmann. Und da ist er dann, der Moment, in dem durch all den Zynismus, all die bösen Witze, die er im Kabarett reißt, der edle Pädagoge durchblitzt, der trotz allem seinen Job liebt und gegen keinen anderen tauschen möchte. Auch wenn er das nie öffentlich sagen würde. Vorverkaufskarten gibt´s im Kulturbüro im Schloss Mattighofen.



KABARETT
Stianghausratschn

Feines bayerisches Musik-Kabarett

„Manchmal böse, manchmal richtig schön, manchmal hinterfotzig und dann wieder ganz lieb. Aber nie langweilig“, so beschreibt sich „De Stiagnhausratschn“ selbst. Die heißt im richtigen Leben Roswitha Spielberger und bietet bayrisches Musikkabarett der feinsten Sorte. Ihre Themen sammelt sie im Alltag, ihre Geschichten kommen in jeder Familie vor und die „bucklade Verwandtschaft“ die sich nur dann sehen lässt, wenn es zu deren Vorteil ist, kennt auch jeder. Schikimicki und Dorftratsch kommen natürlich auch vor im Programm der „Stianghausratschn“, die mit ihrem Auftritt in Obertrum zum ersten Mal im Bierkabarett zu Gast ist. Vorverkaufskarten gibt´s bei der Raiba Obertrum.



MUSIK
usr-press1-2k-color

US Rails beim „Goldbrünnlein”

In der chaotischen Welt einer Rockband bedeuten sechs, acht oder zehn Jahre eine respektable Lebensdauer. Die Supergruppe „US Rails“ möchte jedoch mehr als nur ein kurzlebiger Eintrag in die Musik-Geschichtsbücher sein und legt gegenwärtig das achte Album mit dem Titel „Ivy“ vor. Das neue Werk verfügt über einen einzigartig amerikanischen Sound, der mit vielen Elementen aus Rock, Soul, Folk und Stimmungen der 70er Jahre „Southern California“ vermischt ist. Auf den Schienen einer steilen Karriere rast der „Rockmusikzug“ beim einzigen Österreich-Konzert anlässlich einer Europatour auch zur Wartenfelser Goldbrünnlein-Nacht um den Schlusspunkt der 25. Jubiläums Bildungswoche zu setzen.



KABARETT
ludwig

Anleitung zum lustvollen Leben

„Wir haben das lustvolle Leben verlernt“, sagt der Psychologe und Kabarettist Bernhard Ludwig. Er ist überzeugt, mit einem „sensationellen Lebensstilprogramm“ einen Weg aus der Lust-Krise gefunden zu haben und stellt dies beim Lions-Kabarettabend in Seekirchen vor. Durch den humoristischen Ansatz in seinen Programmen wagte Ludwig Ende 1992 am Phönix-Theater in Linz erstmals ein Seminar als Kabarettprogramm aufzuziehen und schuf den Begriff „Seminarkabarett“. Mit dem Reinerlös dieser Veranstaltung werden weitere Unterstützungen durch den Lions Club Seekirchen – Wallersee finanziert. Freie Platzwahl, Einlass ist um 18 Uhr. Vorverkaufskarten gibt´s bei der Raika und der Flachgau-Apotheke.



KABARETT
Wagner-Berni

„Kitsch” – Kabarett mit Berni Wagner

„Kitsch“ ist ein Zirkus des Mitgefühls. Die Wiederverzauberung der Gemeinschaft ab dem ersten Satz. Eine unangefochtene Diktatur des Herzens. Es gibt Hoffnung, es gibt Träume, es gibt einen Plan. Keine Unsicherheit mehr – nein! Sicherheit. Ein Abend für alle, die die Welt verbessern möchten. Denn es wird ein schöner Abend, wie wir ihn uns verdient haben. Nichts wird fehlen. Alles wird gut. Das alles verspricht uns Kabarettist Berni Wagner für diesen Abend, zu dem es die Vorverkaufskarten im Kulturbüro des Schlosses gibt.



MUSIK
deschowieda-foto

„DeSchoWieda” – die Kultband aus Bayern

Sie nennen sich „DeSchoWieda“, sind die großen Aufsteiger im Internet mit inzwischen fast 20 Millionen Klicks und können sich über eine zügig wachsende Fangemeinde freuen. Ihre Musik klingt so frech wie selbstbewusst. Mit viel Spaß, Dynamik und großer Leichtigkeit pfeifen und singen sie, quetschn ihre dreckade Ziach, blasen sportlich pfundig in die Tuba und zupfen die Gitarrensaiten. Dazu gesellt sich ein Sammelsurium an Instrumenten: Kontrabass, Geige, Ukulele, Bariton, Flügelhorn und Mundharmonika sowie Felix Ranft an den Löffeln und am Schlagwerk. Welch ein frischer Popwind, der da durch die traditionelle Volksmusik weht! Eh kloar, dass sie damit auch die bayerischen Livebühnen im Sturm erobert haben.



KABARETT
Düringer

„ICH allein?” Was sagt dazu Roland Düringer?

Diesmal wird es bei Roland Düringer wirklich kompliziert. Nicht, dass jetzt die Worte des Vortragenden zum Thema „ICH allein?“ besonders schwer zu verstehen wären. Nein, nein. Das Wesentliche ist ja bekanntlich ganz einfach, drum sehen wir es auch oft nicht. Und um nun in gut zwei Stunden zu einem Ende zu kommen, kann sich der Vortragende nur auf das Wesentliche beschränken. Weil ja in unserer linearen Welt alles einen Anfang und ein Ende haben muss. Was, wenn die Welt aber nicht linear ist und sich alles nur zu einem Kreis schließt? Dann wird’s eben kompliziert. Denn dann trifft unsere „Wirklichkeit” wieder einmal „die Welt, wie sie ist”. Das Wissen trifft die Weisheit. Das Haben trifft das Sein. Unsere Lebensgeschichte trifft das Leben. Symptome treffen also endlich ihre Ursache und machen gemeinsame Sache. Und der moderne Mensch um uns trifft den Neandertaler in uns. Oder glauben Sie wirklich, dass Sie allein sind? Ich nicht!