Flachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
FASCHING

Bunte Abende als Faschingshöhepunkte

Alle zwei Jahre ist es so weit. Die Mitglieder der Vereine, Stammtische und Einzelpersonen des Mondseelandes sorgen bei den „bunten Abenden“ mit lustigen und originellen Beiträgen aus dem lokalen, politischen und gesellschaftlichen Geschehen für einen stimmungsvollen und lachintensiven Faschingsausklang. Heuer stehen diese bunten Abende am 23., 24. und 25. Februar auf dem Programm. Kartenvorverkauf am Gemeindeamt: Freitag, 10. Februar von 18.30 – 20.30 Uhr. Restkarten gibt es am 11. Februar von 10 bis 12 Uhr. Abgerundet wird der Fasching in Mondsee mit der traditionellen „Open-Air-Disco“ am Faschingsdienstag (28. Februar) bis in die späten Abendstunden am Marktplatz.



KABARETT

Fünf Engel für Charlie

Ohne Fallschirm aufgeschlagen und ungebremst auf die Menschheit losgelassen. Wohin sich auch der Geschmack verirrt, da sind längst: 5 Engel für Charlie. Musik ohne Waffen, ohne Krücken, fünf Engelszungen und eine große Klappe. Nicht mehr, nicht weniger. Auch in dieser Show grooven sich die Musikkomiker durch neue Ohrwürmer und legendäre Trash-Medleys. Immer am Puls der Zeit verarbeiten sie in ihren messerscharfen Parodien weltbewegende Themen, wie Schlaf, Schimmelkäse, Wutbürger, Küchenmaschinen, indische Nationalspeisen und Neurodermitis. Grenzenlos wortwitzig und mit böser Satire singen sie mit kompromissloser Bühnenpower den Nonsens zurück ins Leben! Wie immer gilt: Wer diese Show verpasst, hat diese Show verpasst, und wer nicht grinsend aus dieser Vorstellung gehen wird, sollte schleunigst den Therapeuten wechseln.



FASCHING

Rock around the Clock

Bereits seit Jahrzehnten ist der Maskenball der Neumarkter Liedertafel am Faschingssamstag der Höhepunkt des Flachgauer Faschingstreiben. Heuer ist es am 25. Februar so weit. Unter dem Motto „Rock around the Clock“ sorgen die Musiker von „Solid Gold“ für ausgelassene Partystimmung. Alljährlicher Höhepunkt neben der Maskenprämierung ist die Mitternachtseinlage der Sänger der Liedertafel. Vorverkaufskarten gibt es bei allen Mitgliedern der Liedertafel.



COMEDY

Luis aus Südtirol ist auf der Pirsch

Wer glaubt, dass es um Luis aus Südtirol ruhig geworden ist, hat sich schwer getäuscht. Luis hat nämlich seinen Rucksack geschultert und eine Weltreise gemacht. Jetzt brennt er darauf, das Erlebte mit seinem Publikum zu teilen. Denn jetzt stellten sich Fragen über Fragen: Warum essen die Amerikaner keine Lebensmittel? Wieso sind die Afrikaner immer so fröhlich? Warum brauchen die Inder keine Toiletten? Oder wer ist die schießwütige Jungfrau aus Schiachistan? Mittlerweile wieder im heimischen Ultental angekommen, freut sich Luis über die glückliche Heimkehr und brennt darauf, von seinen Erlebnissen in aller Welt erzählen zu können. Vorverkaufskarten gibt´s in allen Ö-Ticket-Filialen und in den Raiffeisen Banken.



GESUNDHEIT

Happiness – Esoterik- und Gesundheitstage

Auf der Happiness-Messe vom 10. bis 12. März können Besucher eintauchen in eine magisch mystische Welt, mit Geistheilern, Schamanen und Hellsehern. Themen wie geistige und körperliche Heilung, Schmerzbefreiung, energetische Reinigung, Heilung durch Handauflegen oder mit den Kräften der Natur, Seelenarbeit, Tarot, Schamanisches Trommeln, Aura, Lichtkristalle, Öle, Engel, Meditation, Kartenlegen, sowie mediale Lebensberatung stehen im Mittelpunkt dieser Messe. An allen drei Tagen erwartet die Besucher dazu auch noch ein interessantes kostenloses Vortragsprogramm mit bekannten Referenten über ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität. Öffnungszeiten: Fr. 13 – 19, Sa. 10 – 19, So 10 –18 Uhr.



REISEVORTRAG

Mit Wolfgang Kunstmann durch Südafrika

Wolfgang Kunstmann ist ein Weltenbummler aus Leidenschaft. Seine Interesse gilt der Natur mit all ihren Facetten, den Menschen in fremden Kulturen und der Fotografie. Daraus ist in den vergangenen Jahren eine Einheit geschmolzen, die Wolfgang Kunstmann zu einen hervorragenden Berichterstatter gemacht hat. Seine Reisevorträge fesseln die Besucher. Gemeinsam mit seinen Zuhörern geht Wolfgang Kunstmann auf die große Reise und lässt erlebte Abenteuer wieder lebendig werden. Bei seinem Vortrag in Obertrum entführt er die Zuhörer nach Südafrika. Er besucht mit ihnen die Städte Johannisburg und Kapstadt, er wandert durch den Krüger-Nationalpark, streift durch´s Swasiland und taucht nach dem weißen Hai.



THEATER

Die vertagte Nacht

Zufall, alles Zufall! – heißt es bei der Jungen Bühne Mondsee in der Theatersaison 2017, denn in der Komödie „Die vertagte Nacht“ stolpern die Spieler von einem Missverständnis in das nächste. Emil Dobermann, Großhändler in Futtermitteln und Melasse, stolzer Vater von zwei erwachsenen Töchtern, bekommt Schwierigkeiten mit denselben. Edith kehrt plötzlich von der Hochzeitsreise zurück. Franzi, die tüchtige Juniorchefin, wird heftig von einem kaufwütigen, weil verliebten Großkunden umworben … und da gibt’s dann noch einen Verwandten, der etwas erleben will, charmante Tänzerinnen, chaotische Beziehungen und eine Ehefrau mit Widerspruchsgeist. Kurz und gut: Schwierigkeiten en gros, doch einen echten Dobermann kann das nicht aus der Fassung bringen. Weiterer Vorstellungen gibt es am 18., 24., 25., 26. und 31. März, sowie am 1. April um jeweils 19 Uhr.



THEATER

Kein Platz für Idioten …

… ist ein berührendes Volksstück um einen geistig behinderten Bauernburschen, der für die Eltern nur eine Belastung im harten Arbeitsalltag darstellt und daher abgelehnt wird. Von der Dorfgemeinschaft, die selber uneins ist in der Frage, wie mit dem Außenseiter umzugehen ist, wird er letztendlich ausgeschlossen. Nur ein Rentner ist zu einem liebenswürdigen und menschlichen Umgang fähig. Autor Felix Mitterer widmet sich damit der unbequemen Auseinandersetzung mit der nur vordergründig heilen Welt eines Dorfes. Das Riesentheater Lengau zeigt das Stück noch am 25. und 31. März, sowie am 1. April um jeweils 20 Uhr. Am 26. März gibt es eine Aufführung um 17 Uhr. Kartenvorverkauf ab 6. März von Montag bis Freitag von 16 – 19 Uhr unter Tel.: 0664/4921408.



MUSIK

Emily Barker eröffnet das Goldbrünnlein

Emily Barker ist eine einfühlsame Liedschreiberin, begeistert mit ihren Songs ein Millionenpublikum und bringt dieser Tage ihre neues Album auf den Markt. Im Rahmen ihrer Tour 2017 macht Emily Barker auch in Thalgau Station und eröffnet mit ihrem Konzert am 18. März um 20 Uhr in der Aula der Volksschule das Musikfestival „Wartenfelser Goldbrünnlein“, das heuer zum 20. Mal auf dem Programm steht. Gewinnen Sie Festival-Pässe für alle Konzerte der „Wartenfelser Goldbrünnleins“.



THEATER

Tante Rosels Lottoschein

Seit Tante Rosel in Pension ist, ist sie dem Gewinnspielwahn verfallen. Unter dem Motto „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ spielt die Tante überall mit. Als ein Mann von der Lottogesellschaft seinen Besuch ankündigt, sind alle überzeugt, dass die Tante das große Los gezogen hat. Sofort werden die vermeintlichen Millionen verteilt. Schließlich will jeden sein Stück vom Kuchen. Um den Gewinn beanspruchen zu können, muss aber der Lottoschein her. Und der ist plötzlich genauso verschwunden, wie die Tante selbst. „Tante Rosels Lottoschein“ ist der Titel des Schwanks, den die Eugendorfer Theatergruppe auch noch am 20., 24., 25., 29. und 31. März, sowie am 1. April um jeweils 20 Uhr zeigt. Kartenreservierung ab 27. Februar Montag – Freitag von 17 bis 19 Uhr unter Tel.: 0650/2116312 oder auf der Theater-Homepage (Klick oben auf „MEHR“).



THEATER

Grand Hotel d`Amour

Keine Frage: Das Grand Hotel hat schon bessere Zeiten gesehen. Als der Besitzer stirbt, muss die Erbin feststellen, dass das Hotel auch noch hoch verschuldet ist. Und weil sich kaum Gäste in das Hotel verirren, scheint auch die Suche nach einem Investor aussichtslos und ein Konkurs die einzige Möglichkeit. Aber Hotelerbin Pamela Hülten hat nicht mit dem Personal gerechnet. Das entwickelt nämlich einen Plan, aus dem Haus wieder ein florierendes Hotel zu machen. Dass sich da so manch skurrile Typen einfinden, ist beinahe selbstverständlich. So haben Hoteldirektor Vinzenz, Hotelpage Max, die Köchin Erna und das Zimmermädchen Mietzi alle Hände voll zu tun, dass ihnen ihr Plan nicht völlig entgleitet … Weitere Vorstellungen am 25., 28., 30. und 31. März, sowie am 1., 4., 6., 7. und 8. April. Gespielt wird im Gasthaus Gerbl, jeweils um 20 Uhr. Kartenreservierung ab 4. März täglich von 10.30 – 12 und von 18 bis 20 Uhr unter Tel.: 0676/3427480.



KABARETT

Echte Helden wie wir

Nach den Erfolgsprogrammen „Bauer sucht Herbst“, „Waidmann sucht Heil“, „Meier sucht Verein“ und „Freunderl sucht Wirtschaft“ stellen sich die Fritz Messner, Peter Blaikner und Manfred Baumann mit gewohnt übermütigem Schmäh einer neuen Herausforderung. Und dass auch in ihrem fünften Programm die Musik nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst. Dem zutiefst eingebrannten menschlichen Bedürfnis nach dem Heroischen gehen wir in unsrem neuen Programm „Echte Helden wie wir“ nach und geben als selbsternannte Beratungscoaches bahnbrechende Anleitungen in einem Helden-do it yourself-Kurs und lassen allerhand markige Typen aufmarschieren. Neben allseits bekannten und berüchtigten Heldenfiguren tauchen auch schräge Typen aus den Tiefen des Alltagslebens auf. Lassen Sie sich überraschen.