30 Jahre Bauernmarkt mit Festumzug - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
KINO

Die Wunderübung

Joana und Valentin Dorek, ein Ehepaar in der Krise. – Gegenseitige Vorwürfe, unendliche Konfliktthemen, nicht verarbeitete Kränkungen und lautstarke Streitigkeiten bestimmen ihren Ehe-Alltag. So besuchen sie eine Probestunde bei einem Paartherapeuten. Die gestörte Kommunikation der beiden bringt den Therapeuten fast an den Rand seiner Kunst, bis sein Handy klingelt und eine überraschende Nachricht im Raum steht, die die Therapiestunde plötzlich in eine andere Richtung lenkt. Eintritt 5 Euro.



KABARETT

Günter Grünwald – „Deppenmagnet“

Ist das Kabarett? Ist das Comedy? Ist das ein Einbauschrank? Am Ende des Tages (um hier mal die blödeste Floskel des noch jungen Jahrtausends zu verwenden) ist Günter Grünwalds neues Programm eine Mischung aus allem. Grünwald sagt: „Ich fühle mich dem Kabarett ebenso verpflichtet wie dem absurden Theater eines Jacques Sacques, der im Jahre 1924, um der Enge seines südserbischen Heimatkaffs Popovic zu entfliehen in seinem nordserbischen Wahlheimatkaff Czschischzpczc Theaterstücke ersann, die zwar von der Politik gehasst, dafür aber von der Bevölkerung verabscheut wurden. Im Prinzip wollte den Dreck keine alte Sau sehen. Na gut, wenn ich mir es recht überlege fühle ich mich dem absurden Theater eines Jacques Sacques dann doch nicht verpflichtet.“ Aber dem Kabarett! Und der Comedy! Und dem Einbauschrank! Denn nur in dieser Trinität kann man Dinge von bleibendem Wert erschaffen. Einlass 19 Uhr.



KABARETT

Drei ist eine magische Zahl …

… auch im Kabarett! Das beweisen Peter Blaikner, Fritz Messner und Manfred Baumann seit über zehn Jahren. 300 gemeinsame Auftritte zeigen: Das Treiben der drei Herren ist kein One-Night-Stand. Ihre Szenen sind Kult, ob als Fußballväter, als Meister im Hirschröhren oder als volkstümliche Hirnwäscher. In der neuen Programm-Collage präsentieren die Herren vom „Kultkabarett“ dem Publikum schonungslos das Geheimrezept, warum sie selbst zu Flotten Dreiern geworden sind. Dazu stemmen sie neue Nummern mit aktuellen Bezügen auf die Bühne und servieren Gustostückerl aus ihren bisherigen Programmen. Also: Keine Solo-Nummern, sondern ein kabarettistisches Feuerwerk an flotten Dreierstücken, präsentiert mit gewohnt treffsicherem Schmäh und mit viel Musik.



KINO

Anna Fucking Molnar

Anna Molnar ist der Liebling des Wiener Theaterpublikums. Doch kurz vor dem großen Auftritt erwischt sie ihren Intendanten und Lebensgefährten Laszlo in der Garderobe in Flagranti mit einer jungen Schauspielkollegin. Sie verliert die Fassung, die Premiere wird zur Katastrophe, und Anna wird arbeitslos. Der einzige Lichtblick für Anna bleibt da nur der fesche Feuerwehrmann Christian, wäre dieser nur nicht verheiratet! Muss sich Anna nun der traurigen Tatsache beugen, dass die guten Männer immer längst vergeben sind? Oder wird sie ihr Leben wieder auf die Reihe kriegen? Eintritt 5 Euro.



THEATER

Kreuzfahrt im Saustall

In Seeham wird nicht nur auf der Seebühne Theater gespielt. Auch das Faschingstheater hat längst Tradition und steht heuer wieder ab 8. Februar auf dem Programm. „Kreuzfahrt im Saustall“ ist der Titel der Komödie, in deren Mittelpunkt der Bauer Sepp Speckbacher steht. Schlagartig ändert sich der Alltag des Sepp, nachdem er bei der Tombola beim Schützenfest ein Mittelmeer-Kreuzfahrt gewinnt. Ausgerechnet er, der panische Angst vor dem Wasser hat. Nach der Premiere gibt es noch Aufführungen am 9., 13., 14., 15. und 16. Februar um jeweils 19.30 Uhr auf dem Programm. Am 10. Februar gibt es eine Vorstellung um 14 Uhr.



MUSIK

Traditionsmatinee der Rainermusik

Seit mehr als zehn Jahren gehört es zur Tradition der Salzburger Rainermusik, dass sie die neue Saison mit einer Benefizmatinee für den Lionsclub Neumarkt-Straßwalchen im Neumarkter Festsaal beginnt. Dieser gute Brauch wird auch 2018 beibehalten und so laden Rainer und Lions am 18. Februar um 11 Uhr zur Matinee. Das musikalische Programm wird dabei wieder von klassischer Marschmusik bis hin zu Evergreens aus Operetten reichen. Kurzum: Für jeden Musikliebhaber ist passendes dabei. Der Eintritt zu dieser Matinee ist frei, der Lionsclub bittet aber um freiwillige Spende. Mit dem Geld wurden bedürftige Menschen und soziale Projekte in der Region unterstützt.



KINO

Love is all you need

Ida hat’s nicht leicht. Nachdem sie ihren Mann in flagranti mit „Tilde aus der Buchhaltung“ auf dem heimischen Sofa erwischt, muss sie allein zur Hochzeit ihrer Tochter nach Italien reisen. Bereits am Flughafen stößt sie unsanft mit dem überaus attraktiven, aber ebenso ruppigen Geschäftsmann Philip zusammen, der sich bald als Schwiegervater in spe ihrer Tochter entpuppt. Und auch sonst läuft bei der Traumhochzeit an der Amalfi-Küste zunächst nichts wie geplant: Dem Brautpaar kommen erste Zweifel, die Schwägerin nervt, und Idas Ehemann taucht schließlich mitsamt seiner Affäre auf…. Eintritt 5 Euro.



KABARETT

Winfried Klima ist voll verappled

Bayern ist Zentrum der künstlichen Intelligenz! Womit natürlich nicht die CSU gemeint ist. Nein, Watson heißt das elektronische Superhirn, ein Megacomputer mit einer so unvorstellbaren Rechenleistung, dass er sogar Frauen versteht. Watson soll bis zum Jahr 2020 dreißig Milliarden digitale Endgeräte weltweit vernetzen. Dann heißt es Bayern 4.0. Was nichts mit Fußball zu tun hat, aber trotzdem: wer nicht am Ball bleibt, steht schnell im Abseits. Der Homo Sapiens ist ein Auslaufmodell. Die neue Krone der Schöpfung heißt Homo Digitalis und steuert mit Apps durch sämtliche Lebenslagen von Durchfall über Partnerwahl bis Tsunami. Und wenn der letzte Kuhstall im Bayrischen Wald Breitband hat und in allen Klassenzimmern statt dem Kreuz ein WLAN-Router hängt, steht das digitale Paradies vor der Haustür. Gott der Allmächtige meldet sich per Offenbarungs-App und sendet das Bibel-Update Genesis 2.0. Schöpfungsgeschichte reloaded. Gab es ein Leben vor dem Smartphone? Warum schreibt mein Kühlschrank WhatsApp? Speaken Sie Neudeutsch? Egal, Hauptsache digital und Vollgas voraus! Witzig, unterhaltsam und höchst aktuell trifft Winfried Klima mit intelligenter Realsatire den Nerv des Zeitgeists genauso zielsicher wie das Zwerchfell des Publikums.



KINO

Arthur & Claire

Die Begegnung zweier Menschen im Moment ihres größten Unglücks wird zur tragikomischen Berg- und Talfahrt der Gefühle. Arthur, Anfang 50, ist nach Amsterdam gekommen, um mit ärztlicher Hilfe zu sterben. Durch Zufall gerät er in Streit mit der deutlich jüngeren, ebenfalls vom Leben gebeutelten Claire. Aus dem Konflikt zweier ungleicher Charaktere wächst die Einsicht, dass es sich lohnt, das Leben bis zum letzten Augenblick auszukosten. Arthur & Claire erzählt, wie sich Verzweiflung in Hoffnung verwandeln kann, auch wenn es dafür schon fast zu spät ist. Eintritt 5 Euro.



FASCHING

Gaudiwurm tobt durch Mattighofen

Sie sind auf der Suche nach einer Veranstaltung, bei der Sie den Fasching so richtig ausklingen lassen können? Wie wäre es mit dem Faschingsumzug in Mattighofen? Kommen Sie hin, Machen Sie mit beim großen Faschingsumzug am Faschingsdienstag und feiern Sie anschließend bei einer der größten Partys in der ganzen Region am Stadtplatz Mattighofen. Weitere Infos und Anmeldung für Teilnehmer am Faschingsumzug bei Andrea Stöckl 0664/7611828 oder tourismus@mattighofen.at



MUSIK

G´stanzlsingen als Treffpunkt des deftigen Humors

Seit nunmehr 17 Jahren ist das Irrsdorfer G´stanzlsingen alljährlicher Treffpunkt des deftigen Humors und wird vom Publikum regelrecht gestürmt. Veranstaltet von der Irrsdorfer Tanzlmusi gibt es vier Vorstellungen, die heuer am 8. März um 19.30 Uhr, am 9. März um 13.30 Uhr und am 10. März um 10.30 und 16.30 Uhr auf dem Programm stehen. Saaleinlass ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn und mit dabei sind heuer die Aspacher Tridoppler, die Gutauer Stubenhocker und Otto Stefan aus Bayern. Gewinnen Sie zwei Karten für eine der Vorstellungen.



THEATER

Komödie im Dunkeln

Vorhang auf! Licht an! Oder doch nicht? Denn im Komödienklassiker des englischen Autors Peter Shaffer „Komödie im Dunkeln“ ist der Titel Programm. Der besondere Kniff an diesem Abend ist, dass die Figuren nichts sehen, der Zuschauer dafür alles. Im Zentrum der Komödie steht Brindsley Miller, ein junger Künstler, der von einer großen Künstlerkarriere träumt. Gemeinsam mit seiner Verlobten Carol erwartet er den Besuch des reichen russischen Kunstmäzens George Godunow. Um ihm und seinem zukünftigen Schwiegervater zu imponieren, hat er seine schäbigen Möbel gegen die exquisiten Antiquitäten seines vorübergehend verreisten Nachbarn Harold ausgetauscht, der davon natürlich nichts ahnt. Als die Sicherung durchknallt und auch noch Brindsleys Ex-Freundin Clea, Miss Furnival, die ängstliche Dame von nebenan, sowie Nachbar Harold, der vorzeitig aus dem Urlaub zurückkommt, hereinschneien, scheint das Chaos komplett. Aber es kommt noch schlimmer, denn schließlich taucht noch der Mechaniker auf, der den Kurzschluss reparieren soll. Nach der Premiere gibt es für alle einen Premierensekt. Weitere Vorstellungen gibt es am 16., 22., 23., 24., 26., 29. und 30. März um jeweils 19.30 Uhr. Kartentelefon: 06232/2335.



KINO

Familie zu vermieten

Geld ist nicht alles! Diese Erfahrung macht der reiche, aber einsame Paul-André, der allein in seiner großen Villa lebt. Scheinbar fehlt es ihm an nichts, außer an einer Familie. Aber da in seiner luxuriösen Welt alles käuflich ist, warum denn nicht auch das Familienglück? So trifft er auf die alleinerziehende, durchgeknallte Violette, der das Sorgerecht für ihre zwei Kinder entzogen werden soll, weil sie Schulden hat. Ein Tauschhandel kommt zustande: Paul-André tilgt ihre Schulden, Violette borgt ihm dafür ihre Familie. Drei Monate will er bei ihnen einziehen. Doch er ahnt nicht, was für Überraschungen eine solche Familie bereithält. Eintritt 5 Euro.