Malibu Strandfest mit Disco und Feuerwerk - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
KABARETT

Familientreffen mit Mike Supancic

Der Kabarettist Mike Supancic war der erste österreichische Kabarettist, der mit seinem Hit „Lagerhaus Reggae“ mehrere Millionen Klicks auf Youtube erreichte. Jetzt kommt er zum „Familientreffen“ in die Wallerseehalle Henndorf und verspricht einen Abend mit Lachkrampfgarantie. Die einzigartige Gemeinschaft der Supancic ist so heiß wie eine Feuerwehr aus lauter Brandstiftern. Erleben Sie nordkoreanische Gstanzl‘n vom Kim Jong Unfeinsten und warum ein toter Vogel im Spind noch lange keinen Sommer macht. Was macht Wahltante Wiltrud mit dem Wolfshund aus der Walachei? Skitrainer Kurt schwärmt immer noch vom „Pastern“ und sogar Donald Trump, diese Mischung aus Prolet und Forrest Gump, lässt dieses Treffen nicht aus. Eines ist klar: nur die Familie Supancic geht über alles – vielleicht sogar über Leichen. Infos und Tickets unter lachkrampf.at/tickets und allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen.



KABARETT

Petutschnig Hons eröffnet Floßbühne

Die neue Eugendorfer Kabarettschmiede „Lachkrampf“ verspricht einen Abend mit Lachkrampf-Garantie und eröffnet mit „Petutschnig Hons – Der Teufl fährt Lada“ am 29. Mai ab 19.30 Uhr die neue Floßbühne Waldbad Anif. Der Kabarettist und Youtube-Star wird bei Sonnenuntergang direkt auf einem Floß im Wasser auftreten, während man die einzigartige Kulisse des Waldbades vom Ufer aus genießen kann. Bei Schlechtwetter findet das Kabarett in einem Zelt statt. Er rappt, singt und wuchtelt sich durch den bäuerlichen Alltag und schont dabei weder sich noch seine Nachbarn. Mit erhobenem Vorschlaghammer lässt Petutschnig ausrichten: „Kummt’s zuaschaun, sunst tuscht’s“. Infos und Tickets unter lachkrampf.at/tickets und allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen.



KABARETT

Über die Irrsinnigkeiten des Lebens…

Es scheint als würden wir uns zurückentwickeln. Zum Ursprung des Wortes Pathos. Leiden, ertragen hieß es da. Heute legt man es als leidenschaftlich, feierlich aus. Weicht das Pathos in uns allmählich dem salonfähig gewordenen Sudern und Raunzen? Wir werden zu Suchenden im Dschungel der Gefühlsverwirrungen und gehen ins Schweigekloster oder holen uns den Hundetrainer für den eigenen Partner, weil sonst nichts mehr hilft. Wir hetzen durch den Alltag und können die allabendliche Frage: „Schläfst Du schon?“ so oder so nie mit ja beantworten. Mit ihrem vierten Soloprogramm beleuchtet Angelika Niedetzky altbekannte Fehler des Alltages mit enormem Schwung und viel Leichtigkeit.



MOTORRADWEIHE

Motorradweihe, Bikerfrühschoppen und Johnny Cash

Für Motorrad- und Mopedfahrer ist die Motorradweihe des Lionsclubs Neumarkt-Straßwalchen sowieso ein Fixtermin. Aber auch all jene, die gerne Country-Musik hören, sollten sich den 2. Juni rot im Kalender anstreichen. Denn mit Oliver Morelli wird Österreichs bester Johnny Cash-Imitator  für Unterhaltung sorgen. Los geht die Motorradweihe im Yachhafen in der Neumarkter Wallersee-Ostbucht um 9.30 Uhr mit einem gemütlich Bikerfrühschoppen. Um 11.30 Uhr wird dann Neumarkts Stadtpfarrer Gottfried Laireiter die Motorräder und ihre Fahrer segnen. Egal ob kleine Vespa oder schwere Harley, ob Mofa oder Sportmaschine. Alle Fahrer von Zweirädern und natürlich auch Zuschauer, Schaulustige und Johnny Cash-Fans heißt der Lionsclub Neumarkt-Straßwalchen herzlich willkommen.



GENUSS

Italienische Spezialitäten im Ortszentrum

Italien, das ist Strand, Sonne, Erholung, Urlaub und Meer. Italien ist aber auch das Land der kulinarischen Köstlichkeiten, die sich längst nicht nur auf Pizza und Pasta beschränken. Die ganze Fülle der italienischen Spezialitäten und die Gaumenfreuden mediterraner Köstlichkeiten gibt es bei diesem Markt im Herzen Mondsees. Fünf Tage lang ziehen Dolce Vita und italienischer Flair in das Ortszentrum und bringen das für unser südliches Nachbarland so typische Marktreiben nach Mondsee. Hingehen, sich verzaubern lassen und sich die Spezialitäten der italienischen Küche mit nach Hause nehmen, ist das Motto für diese Markttage vom 9. bis zum 13. Mai.



MUSIK

Trumer Bierfest

Unter dem Motto „music & more“ steht auch heuer wieder das Trumer Bierfest. Los geht´s am Freitag mit dem vierten Stammtisch- und Zechentreffen mit der Liveband „Hirschgweih“. Tischreservierungen für Freitag sind unter 0677 61835689 möglich. (Whatsapp, SMS, Anruf), Einlass 19:30, 6 Euro. Am Samstag gibt´s die 80’s & 90’s Party, Einlass 20, 6 Euro ab 21 Uhr. Am Sonntag steht ab 19 Uhr die legendäre Bierzeltgaudi mit der Liveband „Rondstoa“ auf den Programm. 8 Euro.



KUNSTHANDWERK

Seit 18 Jahren der Publikumsmagnet in der Altstadt

Der Pariser Kunstbazar an der Seine war vor mehr als einem Jahrzehnt noch Vorbild für die Salzachgalerien. Heute sind sie Österreichs größter Open-Air Kunstbasar und setzen selbst neue Maßstäbe. Von Pfingsten bis zum Rupertitag (Ende September) werden dann wie jedes Jahr zigtausende Besucher zu den Wochenenden an die Salzach pilgern, Multikulti schnuppern und sich der schönen Dinge erfreuen, feilgeboten an elf Wochenenden von insgesamt mehr als neunhundert Ausstellern aus aller Welt. Man kommt und staunt, teilt Gedanken mit Künstlern und Handwerkern, schaut ihnen über die Schulter, verliert die Zeit, findet sich selbst. Ob Ausflugsziel oder Flaniermeile: Die Salzachgalerien haben für Groß und Klein Spannendes zu bieten. Die Termine: 8., 9., 10., 22., 23. Juni, 6., 7., 20., 21., 27. und 28. Juli, 3., 4., 10., 11., 17., 18., 24 und 25. August, 21. und 22. September.  „Man sieht sich“ und wird gerne gesehen bei den Salzachgalerien.Treffpunkt und Jour fixe jedes Jahr.



WEINFEST

Edle Tropfen von Top Winzern

Unter dem Motto „Klein aber fein“ hat sich das Weinfest „Vinum Talagova“ seit Jahren in Thalgau etabliert.Winzer aus den besten Weinbaugebieten Österreichs reisen an, um ihre edelsten und wertvollsten Weine vorzustellen und zum Verkauf anzubieten.Kulinarisch werden Sie natürlich ebenso verwöhnt wie musikalisch! Die „Anna May Band“ mit Anna Maderegger, Hein Kraller und Tom Grubinger spielt von feinster Jazzmusik bis zu powervollen Pophits Coversongs auf höchstem Niveau. Freuen Sie sich auf einen Sommerabend voller Hochgenuss. Eintritt 5 Euro inklusive einem edlen Weinglas zum Degustieren.



KINDERTHEATER

Kindertheater mit Willi Wolle

Maria leidet unter der weit verbreiteten „Ich-bin-so-alleine-und-keiner-hört-mir-zu“- Krankheit. Wieder einmal kann sie nicht einschlafen… Einsam liegt sie im Bett und zählt Schäfchen, als plötzlich das Schaf mit der Nummer 139 stolpert und direkt zu ihr ins Bett purzelt! Sein Name ist WILLI WOLLE! Wie es WILLI WOLLE, Schwester Esther, Dr. Nasenglas und seiner Maschine mit dem „Bumm-tschaka-taka-zaka-gumb-tschaka-frrrt-frrrt“ gelingt, Maria wieder zum Lachen zu bringen, zeigen SCHNECK+CO in dieser unvergesslichen – mit viel Slapstick und Musik erspielten – Geschichte einer wirklich großen Freundschaft. Das Stück ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet.



BRAUCHTUM

Sonnwendfeuer der „Tiafatoia”

Unglaublich wie die Zeit vergeht, aber die „Tiafatoia“ laden bereits zum Sonnwendfeuer. Das findet heuer am 22. Juni beim Bachmannbauern in Enzersberg statt. Beginn ist um 20 Uhr mit einem Fackelzug und dem „Anschießen“ durch die Prangerschützen. Im Anschluss daran sorgt die Innviertler Wirtshaus-Musi für beste Stimmung. Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt.



KABARETT

Herr Altinger auf dem Weg zur Lichtgestalt

Dem Herrn Altinger geht ein Licht auf. Oder mehr noch: Der BR-Schlachthof-Gastgeber ist auf dem besten Weg, selbst zu einer Lichtgestalt zu werden. Bis es allerdings so weit ist, bedarf es noch einiger Stationen. Eine davon könnte der Auftritt am 28. Juni im Bierkabarett in Obertrum sein. Denn da erzählt uns Michael Altinger wie weit er schon ist, auf seinem Weg heraus aus der Monotonie. Ob er es bereits geschafft hat, sich von Arbeit, Alkohol oder verpasstem Sport zu verabschieden? Und wie schaut´s aus mit den Visionen, die Voraussetzung für jede Veränderung sind? Und weil all diese Fragen nicht an einem Abend zu bearbeiten sind, ist das Programm „Hell“ der erste Teil einen Trilogie.



MITTELALTERFEST

Die Ritter kommen nach Sighartstein

Mittelalterliches Treiben erwartet die Besucher auf Schloss Sighartstein mit über 50 Marktständen, Handwerksvorführungen, einem großen mittelalterlichem Lagerleben mit über 100 Zelten. Dazu gibt´s Showkämpfe, Pestzug, Kinderprogramm, Ritterschlag, Live Musik und Konzerte und orientalischen Tanz. Mehr als 450 aktive Mitwirkende der das Rad der Zeit zurück in die Jahre von von 1100 bis 1800. Für Speis und Trank aus der Schlossküche ist bestens gesorgt und am Sonntag den 30. Juni findet um 11 Uhr ein Gottesdienst mit Stadtpfarrer Gottfried Laireiter statt. Das Mittelalterfest findet bei jeder Witterung statt.



BRAUCHTUM

Wo der Jedermann Mundart redet

Das Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes unter der tausendjährigen Linde auf dem Dorfplatz gibt es seit 1955. Veranstaltet von den Mitgliedern des Heimatvereins „Zur alten Linde“ findet die Jedermann-Aufführungen alle drei Jahre auf dem Dorfplatz direkt unter der 1000-jährigen Linde statt. Das besondere daran: Der Jedermann spricht Dialekt und mehr als 100 Faistenauer sind als Laienschauspieler mit dabei und sorgen für ein ergreifendes Schauspiel, das so abrupt von schaurigen Jedermannrufen aus allen Himmelsrichtungen unterbrochen wird. Und wenn der Tod seine Hand nach Jedermann ausstreckt, sind alle Gäste wie vom Erdboden verschwunden und das Leben nimmt seinen Lauf. Karten können ab Juni reserviert werden. Gewinnen Sie 2 x 2 Karten für die Premiere.



MUSIK

Frühschoppen der Trachtenmusik

Neumarkts Trachtenmusiker sind nicht nur musikalische Unterhalter bei vielen Feiern, Festen und Anlässen aller Art. Sie sind auch hervorragende Gastgeber und laden einmal jährlich zum Frühschoppen ins Musikerheim. Heuer ist es am 7. Juli wieder so weit. Da locken die Musiker nicht nur mit flotten Klängen, sondern auch mit Grillhendln, Bratwürsten und Bier vom Fass. Der Eintritt zum Musikerfrühschoppen ist frei, gefeiert wird allerdings nur bei Schönwetter. Ersatztermin ist der 14. Juli.



MUSIK

Rairda – mystic voice

Zauberhafte Klänge mit viel Gefühl gibt es auf der Waldbühne in Seeham nicht nur zum Hören sondern auch zum Erleben, denn die elfenhaft beleuchtete Waldbühne regt wahrlich zum Träumen an. In diesem Ambiente geben Margareta & Rolf Kron ein Live-Konzert mit vielen exotischen Instrumenten wie Harfe, Klavier, Trommeln, Didgeridoo, Laute, Flöte, Stelldrum, Monochord und natürlich Gesang, der Stimme von Rairda. Die selbst komponierten Stücke handeln von der Liebe, von Elfen und der Natur, dem Weg des Lebens und der Magie, welche in uns lebt. Zum Ausklang des Abends gibt es ein Feuer im Steinkreis und für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. Ausweichtermin bei Regen ist der 13. Juli. Anmeldung und Info unter 06217/5386 (Bio-Hotel Schießentobel).



OLDTIMER

Sommerholz-Classic für Oldtimer

Nicht Geschwindigkeit, sondern Gefühl und Gleichmäßigkeit sind bei der 2. Sommerholz-Classic gefragt. Dabei muss die Strecke ein Rundkurs mit Start und Ziel bei KFZ-Schober in Lengroid  zweimal befahren werden. Sieger ist, wer beide Läufe in möglichst der gleichen Zeit absolviert. Teilnahmeberechtigt sind Motorräder, Autos und Mopeds bis Baujahr 1989. Bei der Sommerholz Classic gibt es auch ein buntes Rehmenprogramm und die Neumarkter Oldtimerfreunde sorgenwieder in bewährter Weise für Speis und Trank. Anmeldungen hier: www.sommerholzclassic.at



SEEFEST

Seefest der Feuerwehr

Das Seefest der Feuerwehr Neumarkt im Strandbad ist alljährlich einer der Höhepunkte des Sommers. Heuer ist es am 26. Juli wieder so weit. Da wird das Bad zur Festbühne und der Himmel über dem Strand zum Schauplatz eines riesigen Feuerwerkes. Bis es aber so weit ist, sorgt die Hainbach-Musi für musikalische Unterhaltung, lädt die Feuerwehrjugend zu einem Zielspritzen und können sich die kleinen Festbesucher beim Kinderprogramm austoben. Los geht´s ab 18 Uhr und der Eintritt kostet 7 Euro.



THEATER

Jedermann

Die Schlossbergspiele Mattsee bringen Hugo von Hofmannsthals Kultstück „Jedermann“ in einer neuen, lebensbejahenden und kraftvollen Inszenierung mit opulenter Ausstattung auf die wunderschöne Freiluftbühne am Schlossberg, mit atemberaubendem Blick über dem See. Eine Inszenierung ganz im Geiste der Renaissance, wo an Stelle einer lebensfeindlichen, allgegenwärtigen Macht der Kirche wieder Lebenslust und die Entfaltung des Individuums in den Vordergrund rückte. Ob im edlen Diabellisaal (bei Schlechtwetter) oder auf der grandiosen Naturbühne: Dieser Mattseer „Jedermann“ ist eine gleichwertige und höchst interessante Alternative zum Salzburger Festspiel „Jedermann“. Weitere Vorstellungen gibt es am 2., 4., 8., 9., 14., 15., 16., 21., 22. und 23. August um jeweils 20 Uhr. Einlass ist um 19.15 Uhr.