Plötzlich Santa - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
GESUNDHEIT

Symposium: Wie umgehen mit Demenz?

Demenz wurde in unserer heutigen Gesellschaft zur Realität. Ratlose Medizin, unbezahlbare und unwürdige Pflege. Betroffene die alleine gelassen wurden, Familien die überfordert sind. Das Ziel dieses Symposiums ist, ein tragfähiges System zu zeigen, wie mit Betroffenen gearbeitet werden kann. Es sprechen Luzia Hafner (Pionierin eines Demenzbauernhofes) und Martin Herzog (Prielgut) von ihrem Umgang mit dem Betroffenen und dem Hochbetagten. Prof. Iglseder spricht als Mediziner „Was gibt es Neues in der Demenzforschung“. Die Wissenschaftsjournalistin Cornelia Stolze setzt sich kritisch mit der Thematik Demenz auseinander. Können Fehldiagnosen verhindert werden? Helga Rohra, als Betroffene, spricht von ihrem Leben seit der Diagnose Demenz. Aufzeigen, wie es nicht sein sollte jedoch häufig passiert – Alexandra Niedermoser von der Bewohnervertretung spricht über die Gewalt am alten Menschen. Die Termine: 14. November, 19 Uhr im Schloss Mondsee, Helga Rohra. 15. November, ganztätig im Hotel Sheraton, Hof bei Salzburg: (Prof. Bernhard Iglseder, Cornelia Stolze, Luzia Hafner, Helga Rohra). 16. November halbtägig im Hotel Sheraton, Hof bei Salzburg. Seminar: Martin Herzog (Prielgut) und Mag. Alexandra Niedermoser (Juristin). Workshop: Eskalation und Deeskalation mit Christa Dauber.



KABARETT

„Best of” der Kernölamazonen

Das „Best of“ ist das „Best of“ – zumindest, bis es etwas Besseres gibt oder etwas, das noch nicht alle kennen. Ein Repertoire-Abend, der immer anders kommt, als man denkt, aber in seinen Teilen überhaupt nichts Neues ist. Mit den historischen Highlights, größten Lachern, schrägsten Dialogen und fetzigsten Darbietungen – in aller Bescheidenheit: Dem „Besten“ aus allen aktuellen Programmen der Kernölamazonen. Vermixt zu einer rasanten Kabarett-Show – Vergnügen garantiert. Für unser bestes Publikum.



THEATER

Eine ganz heiße Nummer

Der kleine Lebensmittelladen von Maria, Waltraud und Lena steht vor der Pleite, in vier Wochen läuft der Kredit ab. Wie sollen die Raten bezahlt werden, wenn die Dorfbewohner lieber in größeren Supermärkten der Umgebung einkaufen? Maria hat die rettende Idee, mit einer Telefonsex-Hotline das nötige Geld zu verdienen. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten haben die Damen unterschiedlichen Alters den Dreh raus und es gelingt ihnen als Maja, Sarah und Lolita erfolgreich zu „telefonieren“. Misstrauisch werden die drei von der eingebildeten Bürgermeistersgattin beobachtet, der das neue Selbstbewusstsein ihrer Nachbarinnen verdächtig vorkommt. Sie beschattet das Trio und die Dinge nehmen in der kleinen, erzkatholischen Gemeinde einen turbulenten Verlauf. Weitere Vorstellungen am 10., 14., 16. und 17. November um jeweils 20 Uhr. Am 18. November wird um 14 Uhr gespielt.



KINO

Die Sch`tis in Paris

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch’ti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt alle im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie. Dabei lebt Valentins Familie in Nordfrankreich. Als die Provinzler überraschend im Museum auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv! Der Film wird im neuen BIZ Seminarzentrum im Bräu gezeigt.



THEATER

Drei Ladies und ein Sonderfall

Es wird turbulent und leicht frivol, wenn ab 23. November die Schauspieler des „Theaterbredls Straßwalchen“ die Komödie „Drei Ladies und ein Sonderfall“ oder „Resturlaub im Ladyhort“ von Bernd Spehling zeigen. Im Mittelpunkt steht ein verlassener Ehemann, der in eine Seniorenpenision einzieht und auf drei Frauen trifft, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Damen nehmen sich mit Freude des Herren an. Und so beginnt für Hermann ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Dies weckt bei der Ehefrau neuerliches Interesse und sie versucht ihn mit äußerst erfinderischen Mitteln wieder für sich zu gewinnen. Weitere Aufführungen am 24. und 28. November und am 1. Dezember um jeweils 19.30 Uhr.



KABARETT

„Reporter ohne Grenzen“ in Seekirchen

Gegen ihn ist selbst Armin Wolf ein kuscheliger Hofberichterstatter. Der „Willkommen Österreich“-Satire-Reporter Peter Klien ist die härteste Nummer, die der ORF derzeit an der Journalistenfront zu bieten hat. Nun gibt’s endlich die Bühnenshow zum Kult-Format und Klien ist auf Einladung des Lionsclubs Seekirchen-Wallersee in Seekirchen. Sauberer Anzug, unschuldiger Blick. Was kann dieser Mann schon anstellen? Aber dann kommen sie auf ganz seriöse Weise daher, die unseriösesten Fragen des Landes. Kurz und gut: Peter Klien ist inzwischen Kult und kaum ein Spitzenpolitiker der Republik, der ihm noch nicht ins offene Mikro gelaufen wäre. Das Vorprogramm gestalten ab 18 Uhr Ben Turner mit den Blues Monkeys. Nach Kliens Auftritt gibt´s die „Stuhlweg Aftershowparty“. Vorverkaufskarten bei der Flachgau Apotheke in Seekirchen und Eugendorf.



COMEDY

Ein bayerischer Grantler sagt #HarrydieEhre

In seinem aktuellen Bühnenprogramm #HarrydieEhre seziert der bayerische Kult-Grantler Harry G erneut die Eigenheiten seines Umfeldes und dessen Lebewesen. Erfrischend bissig und politisch unkorrekt hält er seinen Mitmenschen den Spiegel vor und bringt dabei so manche Absurdität seines Umfeldes zu Tage. Ob der Typ von nebenan, die A bis C Prominenz oder Trends und Traditionen: Mit der Schnelligkeit einer Echse schnappt er sich aus jeder sich bietenden Alltagssituation Themen heraus um sie auf der Bühne ohne Rücksicht auf Verluste in Einzelteile zu zerlegen. In seiner gewohnt süffisanten Art und einer atemberaubenden Schlagzahl an rhetorisch geschliffen Pointen und brillanten Parodien schildert Harr G seine Sicht der Dinge. Seine grantigen Schimpftiraden glänzen durch intelligenten Witz und eine ordentliche Portion bitterböser Satire, bleiben aber immer menschlich. Einlass ist um 19 Uhr.



KABARETT

30 Jahre Stehaufmandln

Unfassbar, vor 30 Jahren gab es den Urknall des Wiener Schmähs, die Geburtsstunde der Stehaufmandln, in einem kleinen Heurigenlokal am Wiener Stadtrand. Damals waren sie ein Trio und blieben es auch über 20 Jahre lang: Helmut Reinberger, Rudi Kandera und Peter Peters, eine Riesenschmähpartie! Heute gibt’s noch immer den Schmäh, der nie ausgestorben ist, aber sich ein wenig verändert hat. Er ist zwar teilweise kritischer, teilweise politisch, aber nach wie vor ein Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums. Und weil die Wurzeln nicht verleugnet werden, gibt es auch im Jubiläumsprogramm etwas wienerisch – musikalisches zu hören und natürlich auch zu sehen. Kartenreservierung unter „MEHR>>>”



BRAUCHTUM

Barbaramarkt zum Adventauftakt

Entdecken Sie am 1. und 2. Dezember unseren Barbaramarkt, der Sie auf die Adventszeit einstimmt. In der Neuen Mittelschule findet wieder der adventliche Kunsthandwerksmarkt mit über 20 Ausstellern statt, die ihre kunstvoll gefertigten Produkte zeigen und viel schöne Ware, die sich bestens als Weihnachtsgeschenke anbieten, verkaufen. Stimmungsvolle Gemälde, Handgearbeitetes, Schmuck, Räucherwerk, Kerzen und vieles mehr werden hier geboten. Entlang der Hauptstraße und am Runden Parkplatz kümmern sich wieder die Obertrumer Vereine mit Speis und Trank um Ihr leibliches Wohl und ein liebevoll gestaltetes Kinderprogramm garantieren für schöne Stunden in Obertrum am See. Der Krampuslauf mit den Wallersee Perchten und den Tannberg Perchten findet wie jedes Jahr am Sonntag, dem 2. Dezember, um 17 Uhr statt. Der Kinderperchentlauf steht bereits um 15.30 Uhr auf dem Programm.



ADVENT

Adventmarkt am See und Stiftskeller

Der märchenhafte Adventmarkt findet heuer von 1. bis 23. Dezember jeden Samstag und Sonntag ab 15 Uhr direkt an der Seepromenade und im Stiftskeller statt. Die offizielle Eröffnung steht am 1. Dezember um 17 Uhr auf dem Programm. Am 9. Dezember (15.30 Uhr) findet die Herbergsuche statt. Am 16. Dezember präsentiert der Schlagersänger Johann Rosenhammer seine Weihnachts-CD „O du Fröhliche“ und das anschließende Charity-Event am Adventmarkt am See findet zu Gunsten von sozialen Initiativen um 17 Uhr statt. Am 22. Dezember erwartet die Marktbesucher ab 16.30 Uhr das Musikum mit dem Trompetentrio rund um Horst Hofer. Der Mattseer Advent wird umrahmt vom Laternenweg: Rund 50 selbstgebastelte gefertigte Laternen werden vom Stiftsplatz, um den Schlossberg bis in die Weyerbucht aufgestellt und laden zu einem romantischen Adventspaziergang ein. Außerdem,dem gibt es an allen Tagen Dämmerungsschifffahrten.



ADVENTSPIEL

Historienspiele zu „Stille Nacht!“

In den Historienspielen von Oberndorf und Laufen kommen 200 Jahre nach der Grenzziehung Friedensengel auf die Welt und mahnen den Frieden ein. Die Stille-Nacht-Historienspiele am ersten und zweiten Adventwochenende stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Friede den Menschen auf Erden“ und zeigen in szenischen Aufführungen jene Zeit, als das Weihnachtslied erstmals in Oberndorf erklang. Es wird bei diesem Adventsingen die Armut der Schifferfamilien aufgezeigt. Die Familien wurden durch die politische Entscheidung vor genau 200 Jahren zerrissen. In diesem Jahr entstand auch der Text zum Weihnachtslied, das sodann 1818 erstmals in Oberndorf erklang. Das Spiel beginnt mit dem Stille-Nacht-Themenweg bei der berühmten Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf und führt über vier Stationen zum Christkindlmarkt in Laufen. Das Historienspiel selbst wird in der Salzachhalle Laufen aufgeführt. An den Samstagen beginnt das Spiel um 19 Uhr. An den Sonntagen wird ab 16 Uhr gespielt.



MUSIK

Musikalischer Hochgenuss für jeden Geschmack

Wenn die Musiker der Trachtenmusikkapelle zu ihrem Cäciliakonzert laden, dann ist das stets ein musikalischer Hochgenuss. Heuer ist es am 1. Dezember wieder so weit. Kapellmeister Robert Eppenschwandtner und seine Musiker haben wieder ein buntes Programm einstudiert und bieten dabei Melodien für jeden Geschmack. Der musikalische Reigen reicht von der klassischen Blechmusik über Märsche und traditionelle Melodien bis hin zu Ausflüge in die Welt der Musicals und Popmusik. Der Eintritt zum Cäciliakonzert ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten.



ADVENT

Adventmarkt und Krampuslauf (5. Dezember)

Um 14 Uhr findet das Kasperltheater „Kasperl und das Weihnachtssternchen“ statt, zur gleichen Zeit werden auch die Kinder in die Kinderbackstube im Kindergarten eingeladen. Für musikalische Adventstimmung sorgt der Chor KlangArt um 16 Uhr mit Liedern zur Weihnachtszeit sowie eine Bläsergruppe der Trachtenmusik Straßwalchen. Die Standler am Adventmarkt erwarten Sie mit Weihnachtsdekorationen und Selbstgemachtes, sowie weihnachtlichen Köstlichkeiten, wie Ofenkartoffel, geräuchertem Fisch. Am 5. Dezember öffnet der Adventmarkt ab 17 Uhr mit dem Krampuslauf der Straßwalchner Krampusse. Auch der Nikolaus kommt und verteilt bereits ab 18.30 Uhr kleine Geschenke an die Kinder.



KINO

Ein Dorf sieht schwarz

Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen.



MUSIK

Weihnachtsjubiläumskonzert mit den Paldauern

Neben einer geballten Ladung all ihrer Hits wie „Tanz mit mir Corina“, „Düsseldorfer Girl“, „Na endlich du“ oder „Ich muss dich wiedersehen“ präsentieren DIE PALDAUER brandneue Ohrwürmer aus dem aktuellen Album „Unschlagbar“ die im ersten Teil des Konzertes eine regelrechte Partystimmung garantieren. Im zweiten Teil erleben Sie auf der Bühne ein einmaliges Konzerthighlight: In einer traumhaften Weihnachtskulisse, mit einfühlsamen, tiefgehenden Evergreens, die jedes Herz in dieser weihnachtlichen Zeit berühren. Einmal den Alltag beiseite schieben, Optimismus tanken, Gefühle genießen, das ist Musik der PALDAUER. Die spezielle Bühnendekoration, die einmalige Lichtshow und der angenehme Sound sind das Markenzeichen der PALDAUER und machen einen Abend zu einem unvergesslichen Ereignis.



ADVENT

Advent im Wald mit Hirtenspiel und Sonnwendfeuer

Unter dem Motto „Advent in Wald“ organisieren alljährlich die Feuerwehr Watzlberg, die Landjugend Straßwalchen und die Bäuerinnen aus Straßwalchen einen ganz besonderen Adventmarkt auf dem Waldfestgelände in Pfenninglanden. Verschiedene Ausstellern bieten an beiden Tagen Geschenke und kleine Gaben an und sorgen gemeinsam mit Musikern für vorweihnachtliche Stimmung. Am 8. Dezember statten um 18 Uhr auch die Perchten dem Adventmarkt einen Besuch ab. Am 8. Dezember gibt es ab 16 Uhr ein Wintersonnwendfeuer und die Volksschüler führen ein Hirtenspiel auf. Selbstverständlich ist auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Am 7. Dezember ist der Adventmarkt ab 18 Uhr geöffnet.



BRAUCHTUM

Perchten- und Krampustreiben

„Das Grauen hat einen Namen”. Unter diesem Motto sind am 7. Dezember wieder die wilden Burschen der Schober-Perchten-Pass in Thalgau unterwegs. Los geht das höllische Treiben um etwa 19 Uhr mit einem großen Perchtenlauf direkt im Ortszentrum. Dann übersiedeln die Perchten und alle anderen Teilnehmer am Perchtenlauf samt den Zuschauern in die Stockhalle, wo ab 20.30 Uhr die „After Show-Party” auf den Programm steht. Für die Musik werden dabei die „Die glorreichen Halunken” sorgen.



MUSIK

Laterndl-Weihnacht zugunsten der Zivilinvaliden

Bei der heurigen Benefiz-„Laterndl-Weihnacht“ präsentiert das Laterndl-Trio auch seine neueste Weihnachts-CD „Zua hör´n” im Braugasthof Sigl in Obertrum. Besinnliche und heitere Texte liest „Lenz Berger“ aus Bayern. Musikalisch singen und spielen das „Laterndl-Trio“ und die „Zupan – Oberkrainer“ aus Slowenien. Für die festliche und weihnachtliche Dekoration sorgt unsere Elisabeth Wuppinger. Alle sind herzlich eingeladen diesen vorweihnachtlichen Abend zu besuchen. Karten dafür gibt´s bei den Raikas in Elixhausen und Seekirchen bzw. Hias Wuppinger, Tel.: 0664/2609510. Der Reinerlös kommt dem Flachgauer Zivilinvalidenverband zugute.



ADVENTMARKT

Köstendorfer Weihnachtsmarkt

Die besinnlichste Zeit des Jahres kann man beim Köstendorfer Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember besonders genießen. Um 14 Uhr werden die Kinder der Volksschule mit ihren Liedern, Gedichten und weihnachtlichen Darstellungen den heurigen Weihnachtsmarkt eröffnen. Auf dem Dorfplatz, im Pfarrhof und im Stadl beim Pfarrerbauer werden Ausstellungen und Kaufmöglichkeiten geboten. Neben köstlichen Speisen und Getränken finden Sie auch viele weihnachtliche Geschenkideen und kreative Handwerkskunst. Für adventliche Musik sorgen die Bläser der Trachtenmusikkapelle. Beim Adventsingen am 8. Dezember um 19 Uhr in der Pfarrkirche werden die Haunsberg Zithermusi, der Jugendchor Liettissimo sowie Tamara und Bernhard mit Orgel und Gesang für besinnliche Momente sorgen. Von Schülern sowie Prof. Franz Reitsamer und Josef Krois gestaltete Lichtsäulen werden den Weg zum Weihnachtsmarkt stimmungsvoll erleuchten. Am Sonntag wird Franz Santner um 15 Uhr im Bischofszimmer des Pfarrhofes weihnachtliche Geschichten mit musikalischer Begleitung vortragen. Die schaurigen Gestalten der Krampusse und Perchten werden am 9. Dezember um ca. 17 Uhr den Dorfplatz unsicher machen.



ADVENTLESUNG

Heinz Marecek – Ein Fest des Lachens

Weihnachten ist ein Fest der Freude, und Freude lacht – auch zu Weihnachten. Mit diesem Leitgedanken erfreut der gefeierte Publikumsliebling Heinz Marecek jedes Jahr in lustigen Adventlesungen seine Zuhörer. Ob Marecek dabei mit seiner – schon legendären – Weihnachtsgeschichte von Herbert Rosendorfer die Freuden eines geschenkten Dackels wiedergibt, oder Werner Schneyders Lob der Influenza teilt, dem Variantenreichtum der heiteren Seiten des Weihnachtsfestes sind dabei keine Grenzen gesetzt. Seien es Friedrich Torberg, Egon Friedell, Helmut Qualtinger, Christine Nöstlinger oder Alfred Polgar: Sie alle haben ihren festen Platz in Prof. Heinz Mareceks munterer Sammlung köstlicher Adventgeschichten. Kartenvorverkauf ab sofort am Gemeindeamt und in der Bücherei Munderfing.



COMEDY

HERKULIS – Die neue Show mit Gernot Kulis

Die Welt braucht mehr denn je einen Humor-Helden im Kampf gegen die selbsternannten Halbgötter und Vollpfosten. Gernot Kulis ist bereit! Herkules schmückte sich mit einem Löwenfell. Herkulis hat es auf Ihr Zwerchfell abgesehen! Das Leben stellt uns Herkules-Aufgaben, jetzt gibt’s die Herkulis-Lösungen dafür! Mit Witz kann man alles lösen! Wirklich alles? Auf seinem Weg zur Unsterblichkeit in den Comedy-Olymp warten auf Gernot Kulis hartnäckige Gegner: hilfsbereite Nachbarn, rosa Elefanten, verschollene Baumarkt-Mitarbeiter, arrogante Katzen, die wilden Stiere von Pamplona, die Fahrradschlösser von Amsterdam, die Fleckenchampions in der Waschküche oder die gefährlichsten von allen, seine eigenen Kinder. Gernot Kulis widmet sich seiner Familiengeschichte und erzählt vom Helden seiner Kindheit: Papa Kulis. Man muss nicht von Zeus abstammen, um ein Vater-Sohn-Thema zu haben. Begleiten Sie einen hoffnungslosen Handwerker, aber talentierten Mundwerker auf seine Anti-Heldenreise. Ein Comedy-Abend mit starken Pointen, halsbrecherischen Geschichten und einem schlagfertigen Gernot Kulis. Einlass 19 Uhr.



MUSIK

Fuschlseer Adventsingen

Weihnachten ohne das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ ist nicht denkbar. Das Lied hat alle Stürme der Geschichte überstanden, hat einen festen Platz in Familien rund um den Erdball und hat, selbst in Zeiten größter Not, immer Trost und Versöhnung gespendet. Beim Fuschlseer Advent wird auf berührende Weise von den Darstellern des bekannten „Salzburger Adventsingens“ die Geschichte der Entstehung weltbekannten Weihnachtsliedes erzählt. Es waren Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr, die vor genau 200 Jahren erstmals in der Nikolauskirche in Oberndorf dieses Lied am Ende der Weihnachtsmette angestimmt und bereits damals die Menschen verzaubert haben. Veranstaltet wird das Fuschlseer Adventsingen von der Faistenau Kulturinitiative KultUrig. Vorverkaufskarten gibt es auch unter Tel.: 0664/4323596.



ADVENT

Advent in Irrsdorf

Bereits um 14 Uhr lädt die Irrsdorfer Dorfgemeinschaft zum Adventsingen in die Marienkirche Irrsdorf. Instrumentalmusik sowie Lieder und Geschichten zur Vorweihnachtszeit mit der Familienmusik Kern, dem Chor Strazualaha, den Hainbachsängern, einer Bläsergruppe der Musikkapelle Hochfeld und Hirtenspiel der Volksschule Irrsdorf. Ab 14 Uhr Adventmarkt mit Handarbeiten, Kerzen, Christbäumen und allerlei der Irrsdorfer Vereine. Um 18.30 Uhr findet ein besinnlicher Adventspaziergang mit „Gedanken zum Advent“, Musik, Liedern und Texten statt.



BRAUCHTUM

Winter-Sonnenwende der Oldtimerfreunde

Zu einem wahren Publikumsmagneten hat sich in den vergangenen Jahren die Sonnwendfeier der Oldtimerfreunde Neumarkt im Schloss Sighartstein entwickelt. Mehr als 20 Kunsthandwerker präsentieren dabei ihre Sachen, laden zum Gustieren und Kaufen ein und liefern so noch die eine oder andere Geschenksidee. Dazu gibt es eine Krippenausstellung in der Schlosskapelle, ein musikalisches Rahmenprogramm und vorweihnachtliche Köstlichkeiten. Ab 19 Uhr wird dann der große Scheiterhaufen angezündet und die Wintersonnenwende gefeiert. Der Eintritt ist frei.



KINO

Plötzlich Santa

Verkleidet mit weißem Rauschebart und rotem Mantel möchte Tischler Andersen seine Familie am Heiligabend überraschen. Dabei rutscht der Tollpatsch auf dem Glatteis vor der Tür aus und saust ungebremst den Berg hinunter – geradewegs gegen einen Baum. Eine schöne Bescherung, denn alle Geschenke sind kaputt! Zu seiner großen Überraschung trifft er dort auf den echten Weihnachtsmann, der Andersen einen Tausch vorschlägt: Da seine Familie noch nie einen echten Tischler gesehen hat, bittet er ihn, seinen Kindern einen Besuch abzustatten. Im Gegenzug übernimmt er die Bescherung bei der Familie Andersen. Ein unvergesslicher Weihnachtsabend voller Wunder und Magie beginnt.



KABARETT

Günter Grünwald – „Deppenmagnet“

Ist das Kabarett? Ist das Comedy? Ist das ein Einbauschrank? Am Ende des Tages (um hier mal die blödeste Floskel des noch jungen Jahrtausends zu verwenden) ist Günter Grünwalds neues Programm eine Mischung aus allem. Grünwald sagt: „Ich fühle mich dem Kabarett ebenso verpflichtet wie dem absurden Theater eines Jacques Sacques, der im Jahre 1924, um der Enge seines südserbischen Heimatkaffs Popovic zu entfliehen in seinem nordserbischen Wahlheimatkaff Czschischzpczc Theaterstücke ersann, die zwar von der Politik gehasst, dafür aber von der Bevölkerung verabscheut wurden. Im Prinzip wollte den Dreck keine alte Sau sehen. Na gut, wenn ich mir es recht überlege fühle ich mich dem absurden Theater eines Jacques Sacques dann doch nicht verpflichtet.“ Aber dem Kabarett! Und der Comedy! Und dem Einbauschrank! Denn nur in dieser Trinität kann man Dinge von bleibendem Wert erschaffen. Einlass 19 Uhr.



MUSIK

Traditionsmatinee der Rainermusik

Seit mehr als zehn Jahren gehört es zur Tradition der Salzburger Rainermusik, dass sie die neue Saison mit einer Benefizmatinee für den Lionsclub Neumarkt-Straßwalchen im Neumarkter Festsaal beginnt. Dieser gute Brauch wird auch 2018 beibehalten und so laden Rainer und Lions am 18. Februar um 11 Uhr zur Matinee. Das musikalische Programm wird dabei wieder von klassischer Marschmusik bis hin zu Evergreens aus Operetten reichen. Kurzum: Für jeden Musikliebhaber ist passendes dabei. Der Eintritt zu dieser Matinee ist frei, der Lionsclub bittet aber um freiwillige Spende. Mit dem Geld wurden bedürftige Menschen und soziale Projekte in der Region unterstützt.