Sein oder Nichtsein - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
KABARETT

Aus jedem Dorf a Hund

Seien Sie Zeuge einer Pointenparade. Herbert Steinböck bringt die besten Wuchteln aus vier Jahren Simpl-Conferencen. Die besten Pointen von „Steinböck & Rudle“. Die besten Sager aus seinen Sensations–Solo-Programmen „Steinböcks Bananensplitter“ und „Bonanza“. Die Highlights aus den Duoprogrammen mit Thomas Strobl „Tralala“ und „Aramsamsam“, garniert mit Neuigkeiten des täglichen Wahnsinns! Herbert Steinböck klärt uns auf, was Reinhard Fendrich, Anna Netrebko und eine Billa-Kassierin gemeinsam haben und warum David Beckham gern die Unterwäsche seiner Frau trägt. Außerdem entführt er uns in einen unvergesslichen All Inclusive Urlaub. Und natürlich sind wir wieder dabei, wenn es heißt: „Wien Hütteldorf, Wien Hütteldorf!“ Seien Sie also gespannt! Vorverkaufskarten gibt´s bei der Raiba Obertrum.



OLDTIMER

Sommerholz-Classic und Kräuterfest

Nicht Geschwindigkeit, sondern Gefühl und Gleichmäßigkeit sind bei der 1. Sommerholz-Classic gefragt. Dabei muss die Strecke von Pfongau zur Sommerholzer Wallfahrtskirche zweimal befahren werden. Sieger ist, wer beide Läufe in möglichst der gleichen Zeit absolviert. Teilnahmeberechtigt sind Motorräder und Autos bis Baujahr 1987. Die 1. Sommerholz-Classic findet am 30. Juni im Rahmen des zweitägigen Oldtimertreffens der Oldtimerfreunde Neumarkt in Neumarkt-Pfongau statt. Dabei gibt es als weiteren Höhepunkt am 30. Juni und 1. Juli ein Kräuterfest in Pfongau. Am 1. Juli steht ab 9 Uhr ein Oldtimertreffen auf dem Programm. Die beiden Gleichmäßigkeits-Läufe werden am 30. Juni um 10 bzw. 13 Uhr gestartet. Zum Anmeldeformular geht´s hier>>>



KUNSTHANDWERK

Seit 17 Jahren Publikumsmagnet in der Altstadt

Der Pariser Kunstbazar an der Seine war vor mehr als einem Jahrzehnt noch Vorbild für die Salzachgalerien. Heute sind sie Österreichs größter Open-Air Kunstbasar und setzen selbst neue Maßstäbe. Von Pfingsten bis zum Rupertitag (Ende September) werden dann wie jedes Jahr zigtausende Besucher zu den Wochenenden an die Salzach pilgern, Multikulti schnuppern und sich der schönen Dinge erfreuen, feilgeboten an elf Wochenenden von insgesamt mehr ls neunhundert Ausstellern aus aller Welt. Man kommt und staunt, teilt Gedanken mit Künstlern und Handwerkern, schaut ihnen über die Schulter, verliert die Zeit, findet sich selbst. Ob Ausflugsziel oder Flaniermeile: Die Salzachgalerien haben für Groß und Klein Spannendes zu bieten. Die Termine 2018: 19. bis 21. Mai, 2./3. Juni, 30. Juni/1. Juli, 14./15. Juli, 21./22. Juli, 28./29. Juli 4./5. August, 11./12. August, 18./19. August, 25./26. August, 22. bis 24. September. Samstags von 10 – 20 Uhr, sonntags von 10 – 18 Uhr.



THEATER

Wilde Komödie mit etwas Musik

Es ist eine wilde Komödie mit etwas Musik, was heuer auf dem Spielplan der Seehamer Seebühne steht. „Das Wirtshaus im Spessart“ ist eine Geschichte von Wilhelm Hauff und erzählt von Räuber und schönen Frauen, von wilden Verwechslungen und wie Frauen zu Männer und Männer zu Frauen werden. Die Räuber hausen im Spessart und ihre Kassen sind ständig leer. Deshalb planen sie die Entführung von Komtesse Christiane, die sich mit Kammerzofe und Gouvernante auf dem Weg durch den Wald befindet. Durch eine List werden alle drei ins Wirtshaus im Spessart gelockt und als Geisel genommen. Graf von Sandau, der tyrannische Vater von Christiane, soll 20.000 Gulden Lösegeld zahlen. Als zwei Handwerksburschen ihr Hilfe anbieten und mit den Mädchen die Rollen Tauschen wird das Chaos perfekt.



MUSIK

Frühschoppen der Trachtenmusik

Neumarkts Trachtenmusiker sind nicht nur musikalische Unterhalter bei vielen Feiern, Festen und Anlässen aller Art. Sie sind auch hervorragende Gastgeber und laden einmal jährlich zum Frühschoppen ins Musikerheim. Heuer ist es am 8. Juli wieder so weit. Da locken die Musiker nicht nur mit flotten Klängen, sondern auch mit Grillhendln, Bratwürsten und Bier vom Fass. Der Eintritt zum Musikerfrühschoppen ist frei, gefeiert wird allerdings nur bei Schönwetter. Ersatztermin ist der 15. Juli.



MUSIK

Rairda – mystic voice

Zauberhafte Klänge mit viel Gefühl nicht nur zum Hören, sondern auch zum Erleben. Denn die elfenhaft beleuchtete Waldbühne regt wahrlich zum Träumen an. In diesem Ambiente geben Margareta und Rolf Kron ein Konzert mit vielen exotischen Instrumenten wie Harfe, Klavier, Trommeln, Didgeridoo, Laute, Flöte, Stelldrum, Monochord und natürlich dem Gesang mit der Stimme von Rairda. Es gibt neue und alte Stücke zu hören, die von Liebe, von Elfen, von der Natur und dem Weg des Lebens handeln. Zum Ausklang des Abends gibt es ein Feuer im Steinkreis und für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. Bei Regen findet das Konzert am 14. Juli statt. Info und Anmeldung im Bio-Hotel: 06217/5386.



BRAUCHTUM

Mondseer Jedermann

In Mondsee ist Sommer … wenn an den Samstag Abenden im Karlsgarten nach dem Jedermann gerufen wird. Seit mehr als 90 Jahren wird nicht nur auf dem Salzburger Domplatz das Spiel vom „Leben und Sterben des reichen Mannes“ gezeigt. Auch in Mondsee steht alljährlich im Sommer der Jedermann auf der Bühne. Das Besondere daran: In Mondsee wird das Stück von Hugo von Hoffmannstal in einer Mundartversion gezeigt, die vom Dichter Franz Löser stammt und einst von Hugo von Hoffmannstal persönlich freigegeben wurde. Ab 14. Juli stirbt der Jedermann bis zum 25. August jeden Samstag ab 20.30 Uhr auf der Bühne im Karlsgarten. Bei Schlechtwetter übersiedeln die Schauspieler und das Publikum in den Festsaal des Schlosses Mondsee. Gewinnen Sie Karten für die Premiere des Jedermanns.



KUNSTHANDWERK

Ein bunter Regenbogen der Kreativität

Bald ist es wieder so weit. Dann zaubern Kunsthandwerker aus ganz Österreich und den angrenzenden Nachbarländern mit ihrer Kreativität ein buntes Farbenmeer der schönen Dinge in den Almeidapark an der Promenade des Mondsees. Von grazilen Silberschmuck über edle Füllfedern und Kugelschreiber bis hin zu wuchtigen Keramikskulpturen für den Garten spannt sich der Bogen und das Angebot ist schier unbegrenzt. An beiden Tagen (18. und 19. Juli) ist der Kunsthandwerksmarkt jeweils von 10 bis 21 Uhr geöffnet.



SPORT

Trumer Triathlon

Bereits zum 8. Mal findet vom 20. und 22. Juli der Trumer Triathlon statt. Bei sieben verschiedenen Bewerben können sich die Ausdauersportler messen. Zu Beginn des Triathlonwochenendes werden am Freitag das Seecrossing und der Ladies Run ausgetragen. Das drei Kilometer lange Seecrossing führt gerade über den See von Seeham nach Obertrum am See. Abends gibt es für die Damen einen Lauf über eine Distanz von vier Kilometern. Am Samstagvormittag sind bei den Kindern altersangepasste Strecken von den Jüngsten zu absolvieren. Der Nachmittag gehört dem Breitensport, wobei Einsteiger beim Funtriathlon auf ihre Kosten kommen. Am Sonntag geht´s über die Kurz- und Mitteldistanz. Die anspruchsvolle Radstrecke wird mit dem Schwimmen im Obertrumer See und der Laufstrecke durch das Ortszentrum kombiniert. Der Trumer Triathlon hat sich inzwischen zu einer der wichtigsten Triathlonveranstaltung in Österreich etabliert.



DORFFEST

NOCHE BOMBERO und Dorffest

Die Veränderungen am Lengauer Dorffest stellten sich im vergangenen Jahr als positiv heraus und das neue Konzept wird fortgesetzt. So wird das Lengauer Dorffest auch heuer drei Tage dauern und vom 20. bis 22. Juli bei der Volksschule in Lengau über die Bühne gehen wird. Am Freitag startet das Wochenende mit einer „NOCHE BOMBERO“ Party, bei der Dj Stardust und DJ Andro für Stimmung sorgen werden. Neben der guten Musik aus der Dose wird sich die Feuerwehr Lengau noch einige weitere Highlights für die Gäste einfallen lassen. Am Samstag wird beim Dorffest die „Hainbachmusi“ aus Straßwalchen für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Mit einem Frühschoppen am Sonntag ab 10.30 Uhr mit Bier vom Fass und Grillhendl sowie andere Schmankerl klingt das Dorffest gemütlich aus.



SEEFEST

Seefest der Feuerwehr

Das Seefest der Feuerwehr Neumarkt im Strandbad ist alljährlich einer der Höhepunkte des Sommers. Heuer ist es am 27. Juli wieder so weit. Da wird das Bad zur Festbühne und der Himmel über dem Strand zum Schauplatz eines riesigen Feuerwerkes. Bis es aber so weit ist, sorgen die Rondstoa für musikalische Unterhaltung, lädt die Feuerwehrjugend zu einem Zielspritzen und können sich die kleinen Festbesucher beim Kinderprogramm austoben. Los geht´s ab 18 Uhr und der Eintritt kostet 7 Euro.



THEATER

„Les Miserables“ – Ein Klassiker bei den Schlossbergspielen

Die bewegende Geschichte um den ehemaligen Sträfling Jean Valjean, eines der ergreifendsten, literarischen Werke, wurde für Kino und Fernsehen viele Male verfilmt und trat als Musical seinen Siegeszug um die Welt an. Die Schlossbergspiele Mattsee bringen eine eigene Theaterfassung des weltberühmten Romans von Viktor Hugo auf die wunderschöne Freiluftbühne am Schlossberg. Ob im edlen Diabellisaal oder auf der grandiosen Naturbühne, genießen Sie einen angenehmen Theaterabend in ungezwungener, familiärer Atmosphäre und lassen Sie sich dieses außergewöhnliche Schauspiel nicht entgehen. Gespielt wird am 2., 3., 5., 9., 10., 12., 14., 15., 22., 23. und 24. August. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.45 Uhr. Bei Schlechtwetter finden die Vorstellungen im Diabelli Saal im Schloss Mattsee statt.



KUNSTHANDWERK

18. Töpfermarkt vor der Basilika

Über 30 Keramikerinnen und Keramiker aus Österreich und den Nachbarländern werden den Platz vor der Basilika in eine bunte Marktkulisse verwandeln, die zum Flanieren einlädt. Von Gebrauchs- über Gartenkeramik bis hin zu Kunstobjekten aus Ton bieten die Handwerker auch dieses Jahr wieder eine breite Palette an kreativen Produkten an. Lassen Sie sich inspirieren, treffen Sie Freunde, finden Sie ein ausgefallenes Geschenk, genießen Sie das bunte Treiben am Marktplatz. Die Künstler freuen sich schon jetzt auf zahlreichen Besuch und wünschen viel Spaß beim Töpfermarkt in Mondsee.



MUSIK

Chillige Soulshineparty

Zu einer chilligen Soulshineparty bei romantischer Stimmung mit der Akustik- und Elektric Band „Freebird“ lädt der Sportclub Seeham. Die Herren aus Salzburg zelebrieren Rock aus den 60er, 70er und 80er par excellence. Dazu vervollständigt Stefan Mayrhofers raue Stimme die Band, die mit ihren exzellenten Musikern zum Feinsten der österreichischen Rockszene gehört. Das Konzert im Teufelsgraben beim Hochseilparkgelände findet nur bei trockener Witterung statt. Der Eintritt kostet € 5,-.