Speck mit Schmorrn - Flachgau24.at - Was ist wann und wo los im FlachgauFlachgau24.at – Was ist wann und wo los im Flachgau
GENUSS

„Wein am See“ mit 50 Topwinzern am Mondsee

Verkosten, Genießen, (W)einkaufen: Von 18. bis 20. Juni wird nach einer langen Pause im Messebereich die Messe „Wein am See“ an der Seepromenade Mondsee eine der ersten Messen in Österreich sein, zu der bis zu 50 Top-Winzer aus Österreich und Italien sowie Aussteller mit kulinarischen Geschmackserlebnissen erwartet werden. Lust auf frisch abgefüllte Jungweine? Oder darf es ein im Barrique gelagerter Rotwein-Cuvée sein? Der vinophilen Vielfalt sind auf der Weinmesse „Wein am See“ keine Grenzen gesetzt. Rund 500 Weine können im Rahmen des Messe-Eintritts kostenlos verkostet werden. Starten Sie Ihre persönliche Entdeckungsreise auf über 10.000 Quadratmeter durch ein einzigartiges Weinparadies zwischen Weinpavillons und Weinmarkthütten an der Seepromenade Mondsee. Sie finden puren Genuss vereint mit einzigartigem See-Ambiente. Eintrittskarten gibt es um 20 Euro an der Messekasse. Öffnungszeiten: Freitag, 18. Juni: 16 – 21 Uhr; Samstag, 19. Juni: 14 – 21 Uhr; Sonntag, 20. Juni : 14 – 20 Uhr.



KUNSTBAZAR

Der vielleicht schönste Kunstbazar der Welt

Der Pariser Kunstbazar an der Seine war vor knapp zwei Jahrzehnten Vorbild für die Salzburger Salzachgalerien, die sich inzwischen zu Österreichs bedeutendstem Open-Air Kunstbazar entwickelt haben und heuer ab 22. Mai an zwölf Wochenenden stattfinden. Entdecken Sie das unvergleichliche Flair der Salzachgalerien und genießen Sie die entspannte Multikulti-Atmosphäre. Schlendern Sie unter Schatten spendenden Bäumen entlang des Salzachufers und erfreuen Sie sich am vielfältigen Angebot dieses beliebten Salzburger Kunstbazars. Alle Termine: 22. – 24. Mai, 5. / 6. Juni, 19. / 20. Juni, 3. / 4. Juli, 17. / 18. Juli, 24. / 25. Juli, 31. Juli / 1. August, 7. / 8. August, 14. / 15. August, 21. / 22. August, 28. / 29. August, 24. – 26. September. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr.



Für Petzenhauser & Wählt ist „Montag Ruhetag“

Gereift am Zauber, der jedem Anfang innewohnt, begeben sich Eva Petzenhauser (einst „Conny und die Sonntagsfahrer“) und Stefan Wählt (einst „Da Bertl und i“) diesmal mitten ins Zentrum der bayerischen Daseinskultur: Ins Wirtshaus. Dorthin, wo bei Tauffeiern frische Erdenmenschen ins Leben und bei Leichenschmäusen ehemalige aus demselben gesoffen werden. Dorthin, wo junges Gemüse auf Hochzeiten ins ewige Glück oder unendliche Unglück tanzt und dorthin, wo die weisesten Exemplare unserer Spezies an Stammtischen schweigend ihre Weltkenntnis in Weizenbier marinieren. „Montag Ruhetag“ – so lautet der Titel des zweiten Streichs von Petzenhauser & Wählt.



KUNSTHANDWERK

Ein bunter Regenbogen der Kreativität

Bald ist es wieder so weit. Dann zaubern Kunsthandwerker aus ganz Österreich und den angrenzenden Nachbarländern mit ihrer Kreativität ein buntes Farbenmeer der schönen Dinge in den Almeidapark an der Promenade des Mondsees. Von grazilen Silberschmuck über edle Füllfedern und Kugelschreiber bis hin zu wuchtigen Keramikskulpturen für den Garten spannt sich der Bogen und das Angebot ist schier unbegrenzt. An beiden Tagen (14. und 15. Juli) ist der Kunsthandwerksmarkt jeweils von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Veranstaltet wird dieser traditionelle Kunsthandwerksmarkt von den Mondfrauen.



SPORT

Trumer Triathlon geht in die zwölfte Runde

Der Trumer Triathlon geht in die zwölfte Runde und so wird vom 16. bis 18. Juli Obertrum am See wieder zum Triathlon-Mekka Österreichs. Auch die österreichische Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz wird erneut in Obertrum ausgetragen. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland schätzen den Trumer Triathlon, der sich durch seine kontinuierliche Qualität im internationalen Spitzenfeld der Top-Sportveranstaltungen etabliert hat. Für folgende Bewerbe könnt ihr euch anmelden: Seecrossing, Charity Run, Kids Triathlon, Sprintdistanz als Einzel- und Staffelbewerb, Funtriathlon, Mitteldistanz als Einzel- und Staffelbewerb, Kurzdistanz und Trumer Triple und Trumer Triple light. Zur Anmeldung geht´s hier>>>



KABARETT

Franziska Wanninger ist „furchtlos glücklich“

Nein, sie ist alles andere als eine Unbekannte. Franziska Wanninger schickt nach ihrem Debüt „Just & Margit“ und dem gefeierten Nachfolgeprogramm „AHOIbe – guad is guad gnua“ nun ihr drittes Erfolgsprogramm auf die Kabarettbühnen des Landes. Dabei sucht die Vollblutdarstellerin doch einfach nur nach der großen Liebe. Aber das ausgerechnet bei ihrem neuen Zahnarzt. Der ist zwar ein fachlich kompetenter Bohrer, aber nicht der Typ Mann, der ihr erst einmal „Ich liebe dich“ in ein Maisfeld mäht. Drum geht’s erst einmal mit anderen Angstgeplagten und dem Publikum in das vergnügliche Seminar „furchtlos glücklich“ der höchst durchgeknallten Seminarleiterin Melissa.